Anuga FoodTec verzeichnet überdurchschnittliches Wachstum bei den Ausstellern

Zuspruch wächst

 

Einzelne Schwerpunkte wie zum Beispiel das Thema die Zulieferer für die Fleischindustrie verbuchen ein beachtliches Wachstum. Als übergeordnetes Thema wird der Oberbegriff „Ressourceneffizienz“ messeübergreifend Akzente setzen und auch im Rahmenprogramm abgebildet. Erwartet werden über 1.400 Anbieter aus etwa 40 Ländern und rund 43.000 Fachbesucher aus etwa 130 Ländern. Das ausgezeichnete Anmeldeergebnis zur kommenden Messe ist in allen Segmenten zu verzeichnen. Zu den bekannten Namen auf der Anuga FoodTec 2015 zählen unter anderem Air Liquide, Bischof + Klein, Bizerba, Bosch Packaging, Bühler, Ecolab, Döhler, DS Smith, Gardner Denver, GEA, Gerhardt Schubert, Grundfos, Albert Handtmann, IMA, JBT FoodTec, Kaswasaki Robotics, KHS, Krones, KSB, Linde, Marcel, Mettler Toledo, Multivac, Pöppelmann, Rockwell, SACMI, Siemens, SKF, SMI, SPX, Taghleef, Thermo Fischer, Ulma, Vemag, Veripack, Voith und Zeppelin.

Einige Bereiche der Anuga FoodTec verzeichnen ein überdurchschnittliches Wachstum. So belegen die Zulieferer der Fleischindustrie 2015 mit der Halle 6 eine größere Halle (früher Halle 9) und präsentieren dort Lösungen für alle Verarbeitungsstufen. Stark ist traditionell der Zulieferbereich für die milchverarbeitende Industrie. Die Tatsache, dass hier Technologien für alle Verarbeitungsstufen innerhalb der Milchindustrie gezeigt werden – nicht nur zum Beispiel flüssige Milchprodukte – ist eine der herausragenden Stärken der Anuga FoodTec. Gleiches gilt für die obst- und gemüseverarbeitende Industrie, auch hier zeichnet sich eine gute Beteiligung ab, die die Nachfrage nach verschiedensten Lösungen innerhalb der Produktionsabläufe kompetent beantwortet.

Processing und Packaging im Fokus
Neben den klassischen Schwerpunkten Processing und Packaging bietet die Anuga FoodTec auch übergreifende Lösungen für alle Verarbeitungsschritte und Foodbranchen. Unter der Stichwort „Services & Solutions“ präsentieren sich führende Unternehmen unter anderem aus den Bereichen Fördertechnik, Schutzgase und Schmierstoffe auf der Anuga FoodTec. Erneut wird die Anuga FoodTec die Hallen 4 bis 10 des Kölner Messegeländes und damit eine Bruttoausstellungsfläche von 127.000 m² belegen. Als übergreifendes Thema verbindet der Begriff „Ressourceneffizienz“ die einzelnen Ausstellungsschwerpunkte und ordnet sie einem der wichtigsten Anliegen der Lebensmittelindustrie zu: Der schonende, bewusste Umgang mit natürlichen Ressourcen gehört heute zu einer der Grundaufgaben in der Produktion von Nahrungsmitteln und Getränken.


Im Rahmen der Anuga FoodTec werden Möglichkeiten und Visionen dargestellt, wie der Einsatz von Wasser, Energie, Rohstoffen und Lebensmitteln in der Produktion reduziert werden kann. Dies wird sowohl im Rahmenprogramm als auch an den Ständen der Aussteller abgebildet. Unter anderem werden alle Aussteller ab Januar 2015 die Möglichkeit haben, ihre Ideen, Technologien und Maßnahmen zum Thema Ressourceneffizienz über die Anuga FoodTec-Neuheitendatenbank darzustellen und so Medienvertreter und interessierte Besucher über ihr Engagement und ihre Konzepte zu informieren. Die Vielfalt des Themas, unterschiedliche Herangehensweisen und Lösungsansätze werden auf diese Weise anschaulich.

Anspruchsvolles Rahmenprogramm
Zusätzlich zu den Ausstellerpräsentationen wird die Anuga FoodTec mit einem breit gefächerten und fachlich anspruchsvollen Rahmenprogramm das Informationsbedürfnis der Fachleute aus der Lebensmittelproduktion beantworten. Unter der Federführung der DLG werden in Fachforen aktuelle Themen und Fragestellungen der Branche aufgegriffen, dargestellt von namhaften Forschungsinstituten, Verbänden und Fachleuten. Die Anuga FoodTec 2015 wird außerdem von hochkarätigen Kongressen begleitet. Unter anderem wird die „2nd International Conference + Drying Technologies for Mild and Whey“ stattfinden (23. und 24. März 2015). Im Mittelpunkt stehen innovative und nachhaltige Entwicklungen in der Verarbeitung von Milch- und Molke-Ingredients sowie ihre Trocknungsprozesse einschließlich einer umfassenden Diskussion zur weltweit wachsenden Nachfrage in der Ernährungswirtschaft. Veranstalter sind die Muva Kempten, das Bayrische Milch- und Molkerei-Zentrum, Herbertz Dairy Food Service und die Anuga FoodTec.

Zum weiten Mal initiiert die Koelnmesse einen „Careers Day“. Diese Initiative ermöglicht den Kontakt zwischen den ausstellenden Unternehmen der Anuga FoodTec sowie Studenten und Absolventen aus themenrelevanten Studienrichtungen und dient damit der Nachwuchsgewinnung der Branche. Der „Careers Day“ findet am Freitag, 27. März 2015, statt. Die Anuga FoodTec wird gemeinsam von der Koelnmesse GmbH und der Deutschen Landwirtschafts-Gesellschaft (DLG) veranstaltet.

Über die Firma
Koelnmesse GmbH
Köln
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!