Home News Markt + Branche HP und KBA: Neue Lösung für Wellpappendruck

Joint Venture

HP und KBA: Neue Lösung für Wellpappendruck

Rollendruckmaschine ermöglicht digitalen Vorabdruck auf 110 Zoll Bahnbreite
Rollendruckmaschine ermöglicht digitalen Vorabdruck auf 110 Zoll Bahnbreite

Die Maschine soll mit einer Geschwindigkeit von bis zu 600 Fuß (183 Metern) pro Minute und 300.000 Quadratfuß (27.871 Quadratmeter) pro Stunde produzieren. Sie wird auf Wellpapprollen drucken, die unmittelbar auf Industriestandard-konformen, 110-Zoll-weiten (2,5 bzw. 2,8 Meter) Anlagen platziert werden können. Die HP T1100 Simplex Color Inkjet Web Press wird die erste Lösung sein, die die beiden Hersteller seit der Ankündigung ihrer Kooperation entwickeln. Das Joint Venture kündigten die Unternehmen am 28. September 2014 auf der Graph Expo 2014 in Chicago an.

Die Lösung ist insbesondere für zentral geführte Wellpapphersteller geeignet, die an große Handelsmarken liefern. Um die Chancen für den Digitaldruck auf dem Markt für Wellpappe zu nutzen, brauche man technologische Innovationen auf Spitzenniveau, sagte Aurelio Maruggi, Vice President und General Manager der Inkjet High Speed Production Solutions bei HP. „Die neue Maschine wird kurz- und mittelfristig Kosten senken, Betriebsmodelle vereinfachen und den Markt für Verpackungen aus Wellpappe transformieren. Vor allem aber bietet sie Markenherstellern eine höhere Produktqualität.“

Über die Firma
Hewlett-Packard Ltd.
Berks RG12 1HN
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!