Home News Markt + Branche Papierindustrie verzeichnet leichtes Wachstum

Papier

Papierindustrie verzeichnet leichtes Wachstum

Die Produktion von Papier nahm 2014 leicht zu. (Foto: Verband Deutscher Papierfabriken)
Die Produktion von Papier nahm 2014 leicht zu. (Foto: Verband Deutscher Papierfabriken)

Im Bereich "Papier, Karton und Pappe für Verpackungszwecke" betrug die Produktion 2014 rund 11 Mio. Tonnen (Plus 1,2 Prozent gegenüber 2013). Inlands- und Auslandsabsatz halten sich dabei annähernd die Waage: Der Inlandsabsatz betrug 5,39 Mio. Tonnen, der Auslandsabsatz 5,6 Mio. Tonnen.

Obwohl sich die Ertragslage 2014 gegenüber dem Vorjahr sichtbar verbessert habe, halte die Branche dies wegen ihrer hohen Kapitalintensität nicht für ausreichend, so der Verband.

Wolfgang Palm, Vizepräsident des Verbandes Deutscher Papierfabriken, verwies in der Jahrespressekonferenz darauf, dass sich der Abwärtstrend bei den grafischen Papieren mit einem Produktionsminus von 0,5 Prozent (2012 : 2013 =  5,5 Prozent) deutlich verlangsamt habe. „Von einem Durchschreiten der Talsohle kann jedoch keine Rede sein“, so Palm. Überkapazitäten bei diesen Sorten seien bislang vor allem im europäischen Ausland abgebaut worden.

Positiv sei das weitere Wachstum bei Verpackungspapieren und -kartons (1,2 Prozent), Hygiene (1,7 Prozent) und Spezialpapieren (1,5 Prozent). Der Umsatz der Branche legte 2014 – nach einem Minus von 2,3 Prozent im Vorjahr – mit 0,3 Prozent auf 14,3 Mrd. Euro wieder leicht zu.

(mns)

Über die Firma
Verband Deutscher Papierfabriken (VDP)
Bonn
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!