Übernahme

Walki verkauft an Mondi

Der Schutzverpackungs-Hersteller Walki wird zwei seiner Werke an die Mondi Group verkaufen. (Foto: Walki Group)
Der Schutzverpackungs-Hersteller Walki wird zwei seiner Werke an die Mondi Group verkaufen. (Foto: Walki Group)

Bei der geplanten Transaktion handelt sich um ein Werk in Pietarsaari, Finnland, sowie ein Werk in Wroclaw, Polen. Die beiden Werke stellen den Hauptanteil von Walkis Geschäftsbereich Industrieverpackungen dar. Walki produziert dort hauptsächlich Verpackungsmaterial für die Papier- und Wellpappeindustrie.

Nicht zum Deal gehören laut Walki eine RFID-Antennen-Produktionslinie (4E) sowie die entsprechende Pilotanlage, die sich im Werk Pietarsaari befinden.

Mit dem Verkauf an Mondi will sich Walki verstärkt anderen Geschäftsbereichen zuwenden: "Die geplante Transaktion ermöglicht es uns, alle Ressourcen auf den wachsenden Markt ernergiesparender Laminate und Membranen für das Bauwesen zu konzentrieren sowie auf ausgewählte Segmente des Consumer Packaging", sagte Leif Frilund, Präsident und CEO der Walki Group.

2014 betrug der aggregierte Umatz der Werke in Pietarsaari und Wroclaw 113 Millionen Euro. Walki beschäftigt an den beiden Standorten 245 Mitarbeiter.

(mns)

 

Über die Firma
Walki Wisa Group
Pietarsaari
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!