Anzeige
Unternehmen

Heidelberg richtet sich strategisch neu aus

Anzeige

„Wir haben Heidelberg fit für die Zukunft gemacht“, sagte Gerold Linzbach, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens. „Die Neuausrichtung ermöglicht Heidelberg, künftig nachhaltig profitabel zu wachsen.“

Das zukünftige Wachstum soll primär in den Bereichen Services und Digital erwirtschaftet werden. So hat Heidelberg im abgelaufenen Geschäftsjahr den Bereich Services durch Akquisitionen (BluePrint Products, Printing Systems Group, Fujifilm Sverige) weiter gestärkt.
Die neu erworbenen Gesellschaften werden ab dem laufenden Geschäftsjahr 2015/2016 Umsätze von mehr als 100 Mio. € erzielen und nach vollständiger Integration zum nachhaltigen profitablen Wachstum von Heidelberg beitragen. Im Bereich Digital wurde mit der vollständigen Übernahme von Neo7even und der Gallus-Gruppe sowie mit der Einführung einer digitalen Etikettendruckmaschine Heidelbergs Position in diesem Wachstumssegment ebenfalls weiter ausgebaut.

Dr. Gerold Linzbach
Dr. Gerold Linzbach

Gleichzeitig soll die Ertragskraft des Unternehmens weiter gesteigert werden. Die im Geschäftsjahr 2014/2015 vollzogene Neuausrichtung nicht profitabler Aktivitäten wie im Bereich der Druckweiterverarbeitung wird künftig zu einer Ergebnisverbesserung von rund 30 Mio. € führen. Darüber hinaus wurden die Strukturen für den Offsetdruck an das Marktumfeld angepasst. Dadurch kann Heidelberg auf Marktschwankungen flexibler reagieren und erzielt Kosteneinsparungen im unteren zweistelligen Millionen-Euro-Bereich.

„Ab dem laufenden Geschäftsjahr gehen wir davon aus, nachhaltig deutlich positive Jahresergebnisse zu erzielen“, so Linzbach weiter.

Der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr lag mit 2,33 Mrd. € (Vorjahr: 2,43 Mrd. €) im Rahmen der zum Halbjahr 2014/2015 angepassten Erwartungen. Ursächlich für den Rückgang um rund 4 Prozent waren die Portfoliooptimierung und die damit einhergehenden Veräußerungen von Unternehmensteilen sowie die Auswirkungen der allgemeinen Wachstumsverlangsamung in China.

Heidelberg strebt im laufenden Geschäftsjahr 2015/2016 sowie auch mittelfristig ein jährliches Umsatzwachstum von 2 bis 4 Prozent an. Das Unternehmen rechnet dabei wie im Vorjahr damit, dass der Umsatzanteil in der zweiten Jahreshälfte erneut höher ausfallen wird als in der ersten Hälfte des Geschäftsjahres.

Über die Firma
Heidelberger Druckmaschinen AG Print Media Academy
Heidelberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!