-

Die NürnbergMesse, Nürnberg, hat das Jahr 2011 als das zweitbeste Geschäftsjahr der Unternehmensgeschichte abgeschlossen. Die Messegesellschaft erzielte einen Umsatz von 173 Mio. Euro bei einem Jahresergebnis von minus 5,5 Mio. Euro.

Anzeige

Das laufende Geschäftsjahr wird voraussichtlich besser ausfallen: „2012 wird aller Voraussicht nach das bisherige Top-Jahr 2010 in den Schatten stellen. So erwarten wir einen Umsatz von über 210 Millionen Euro und einen Gewinn im einstelligen Millionenbereich“, erklären Dr. Roland Fleck und Peter Ottmann, die Geschäftsführer der NürnbergMesse.

„Maßgeblich für das gute Ergebnis 2011 waren die stabile bis leicht steigende Entwicklung bei der verkauften Ausstellungsfläche und den additiv angebotenen Dienstleistungen, aber auch die positive Entwicklung der internationalen Tochtergesellschaften. So lag die verkaufte Fläche im Konzern 2011 bei 767.000 m2, die von 25.808 Ausstellern gebucht wurde“, so der für das Marketing zuständige Geschäftsführer Peter Ottmann. Weil einige der wichtigen Fachmessen der Messegesellschaft in einem Turnus von zwei Jahren stattfinden, sind die geraden Jahre stets umsatzstärker als die ungeraden.

Insgesamt beteiligten sich 1,11 Mio. Besucher an den 172 Fachmessen, Kongressen, Publikumsveranstaltungen und Firmenevents im Portfolio des Messeveranstalters. Erstmals über 10 Mio. Euro Umsatz steuerte die NürnbergMesse Brasil bei, die im Jahr 2009 erworben wurde.

(dw)

  • In diesem Jahr erwarten die beiden Geschäftsführer der Nürnbergmesse, Dr. Roland Fleck (li.) und Peter Ottmann (re.), das bisherige Top-Jahr 2010 in den Schatten zu stellen (Bild: Nürbergmesse)

Unternehmen

NürnbergMesse GmbH

Messezentrum
90471 Nürnberg
Deutschland

Zum Firmenprofil