Geschäftsjahr 2015

Krones erhöht Ergebnisziel

Krones hat das Ziel für die EBT-Marge für das Geschäftsjahr 2015 von 6,8 auf 7,0 Prozent erhöht. (Foto: Krones)
Krones hat das Ziel für die EBT-Marge für das Geschäftsjahr 2015 von 6,8 auf 7,0 Prozent erhöht. (Foto: Krones)

Der Umsatz von Krones stieg von Januar bis Juni um 4,8 Prozent auf 1.503,7 Mio. Euro. In den Regionen Mitteleuropa, Mittlerer Osten/Afrika sowie Nord- und Mittelamerika verzeichnete das Unternehmen die höchsten Steigerungsraten.

Auch der Auftragseingang legte zu: Er verbesserte sich von Januar bis Juni im Vergleich zum Vorjahr um 4,3 Prozent auf 1.524,1 Mio. Euro. Zum 30. Juni 2015 betrug der Auftragsbestand des Unternehmens 1.099,5 Mio. Euro (Vorjahr: 1.018,8 Mio. Euro).

Das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte in den ersten sechs Monaten 2015 um 16,4 Prozent von 89,4 Mio. Euro im Vorjahr auf 104,1 Mio. Euro. Damit verbesserte sich die EBT-Marge von 6,2 Prozent auf 6,9 Prozent.

Weil die Ertragskraft damit im ersten Halbjahr über den Erwartungen des Unternehmens liege sowie aufgrund insgesamt positiver Marktperspektiven hebt Krones die Prognose für die EBT­-Marge für das Gesamtjahr 2015 von 6,8 Prozent auf 7,0 Prozent an. Das Ziel für das Umsatzwachstum 2015 bleibt laut Krones jedoch unverändert bei 4 Prozent.

(mns)

Über die Firma
Krones AG
Neutraubling
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!