Anzeige
Übernahme

Gerresheimer übernimmt Centor

Anzeige
Gerresheimer übernimmt den US-Kunststoffverpackungshersteller Centor. Im Bild: Pharmaverpackungen des Gerresheimer-Geschäftsbereichs "Plastics and Devices", in den Centor nach der Übernahme integriert werden soll. (Foto: Gerresheimer)
Gerresheimer übernimmt den US-Kunststoffverpackungshersteller Centor. Im Bild: Pharmaverpackungen des Gerresheimer-Geschäftsbereichs "Plastics and Devices", in den Centor nach der Übernahme integriert werden soll. (Foto: Gerresheimer)

Gerresheimer erwartet den Abschluss der Übernahme für das vierte Quartal des Geschäftsjahres 2015. Centor soll dann in den Geschäftsbereich "Plastics and Devices" von Gerresheimer integriert werden.

“Centor ist ein sehr profitabler Marktführer im Endkundenmarkt für Kunststoffverpackungen und Verschlüsse für verschreibungspflichtige Medikamente. Damit passen sie ideal zu uns und ergänzen unser Produktangebot in den USA von Verpackungen für injizierbare Medikamente um Verpackungen für oral einzunehmende Medikamente", begründet Uwe Röhrhoff, Vorstandsvorsitzender der Gerresheimer AG, die Übernahmeentscheidung.

In den USA ist der Markt für verschreibungspflichtige Medikamente laut Gerresheimer von dem sogenannten Pour-and-count-System geprägt. Patienten erhalten oral einzunehmende Medikamente genau abgefüllt in Kunststoffverpackungen. Centor hat dafür ein passendes Produktportfolio, darunter die Produktlinien Screw–Loc und 1-Clic.

Centor, mit Sitz in Perrysburg/Ohio, USA beliefert landesweite und regionale Apothekenketten, Supermärkte und Großhändler. Das Unternehmen ist eine Ausgliederung aus der Nemera Group. Nemera ist die frühere Sparte Rexam Healthcare, die 2014 von Rexam verkauft wurde. Der Umsatz von Centor betrug im Geschäftsjahr 2014 pro forma 167 Mio. US-Dollar.

(mns)

Über die Firma
Gerresheimer AG
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!