Pharmaverpackungen

Schott baut Produktion in China aus

Schott baut die Produktion in China aus. Im Bild: Eine Mitarbeiterin kontrolliert Fläschchen im Werk in Suzhou. (Foto: Schott)
Schott baut die Produktion in China aus. Im Bild: Eine Mitarbeiterin kontrolliert Fläschchen im Werk in Suzhou. (Foto: Schott)

Die neue Produktion wird in unmittelbarer Nähe des Schott Xinkang Stammsitzes in Jinyun entstehen. Ab 2017 will der Konzern dort Glasverpackungen für Injektabilia herstellen, vor allem Fläschchen und Ampullen.

Auch die bestehenden Anlagen am Verbundstandort Suzhou plant Schott zu erneuern und auszubauen. Insgesamt habe der Geschäftsbereich Pharmaceutical Systems in China Investitionen von rund 30 Mio. Euro in den kommenden drei Jahren vorgesehen, so das Unternehmen. Die Produktionskapazität soll sich im gleichen Zeitraum um 50 Prozent erhöhen.

(mns)

Über die Firma
Schott AG
Mainz
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!