-

Aufgrund eines zweistelligen Wachstums bei der Nachfrage nach kohlensäurehaltigen Softdrinks hat die Oman Refreshment Company (ORC), Franchisenehmer von Pepsico International, bei Sidel eine neue Produktionsanlage gekauft. Sie produziert bis zu 18.000 PET-Flasche pro Stunde, deren Gewicht die Sidel-Techniker obendrein senken konnten.

Anzeige
Seit Februar 2015 betreibt ORC eine Sidel-Matrix-Combi-12-Anlage, die kohlensäurehaltige Softdrinks im 2,25-l-Format mit einer Geschwindigkeit von 18.000 Flaschen pro Stunde produziert. (Foto: Sidel)
Das Packaging-Team des Geschäftsbereichs Sidel Services konnte das Gewicht der 2,5-l-Flaschen reduzieren. (Foto: Sidel)
ORC füllt auf der Sidel-Anlage unter anderem Pepsi, Mountain Dew oder 7Up ab. (Foto: Sidel)

ORC ist in verschiedenen Bereichen des Nahrungsmittel- und Getränkemarkts in Oman tätig. Kohlensäurehaltige Softdrinks, darunter Pepsi, Mountain Dew, 7Up und andere, sind für das Unternehmen der Schwerpunkt. In dieser Kategorie hat ORC einen Marktanteil von 89 Prozent. Nach Branchenschätzungen waren kohlensäurehaltige Softdrinks mit Ende 2014 verzeichneten 362,4 Mio. l die meistkonsumierten Getränke in Oman. Für die nächsten fünf Jahre werde eine mittlere jährliche Wachstumsrate von 8,3 Prozent erwartet, so Sidel.

Seit Februar 2015 betreibt ORC eine modulare Sidel-Matrix-Combi-12-Anlage, die kohlensäurehaltige Softdrinks im 2,25-l-Format mit einer Geschwindigkeit von 18.000 PET-Flaschen pro Stunde produziert. ORC und Sidel arbeiten bereits seit 16 Jahren zusammen. „Angesichts der steigenden Nachfrage nach unseren Produkten und kohlensäurehaltigen Softdrinks im Allgemeinen wandten wir uns erneut an Sidel, um eine Produktionslinie zu erhalten, die uns eine Produktionssteigerung und letztlich einen Wettbewerbsvorteil verschafft“, sagt Youssef Ezzikhe, Generaldirektor von ORC.

Die Anlage bietet Potenzial für die Reduzierung von Rohstoffverbrauch und Kosten im Hinblick auf die für die Flaschenproduktion erforderliche Menge von PET: Das Packaging-Team des Geschäftsbereichs Sidel Services konnte das Gewicht der 2,5-l-Flaschen reduzieren.

Für die Highspeed-Produktion der leichteren Flaschen wird eine integrierte Streckblas-Füll-Verschließ-Lösung eingesetzt: die Sidel Matrix Combi. Wegen des Halstransports und der positiven Übergabe der Flaschen von der Blas- zur Abfüllstation unterliegt die Sidel Matrix Combi nicht den für Luftförderer geltenden Einschränkungen. Außerdem trägt die Gesamteffizienz der Combi zusammen mit den kompakten Abmessungen, dem ergonomischen Design, der problemlosen Wartung und dem niedrigen Energieverbrauch zur Kostenreduzierung bei.

(mns)

Unternehmen

Sidel Group Sidel International AG

Bösch 67
6331 Hünenberg
Schweiz

Zum Firmenprofil