Home News News Bischof + Klein veröffentlicht fünften Nachhaltigkeitsbericht

Unternehmen

Bischof + Klein veröffentlicht fünften Nachhaltigkeitsbericht

Ein Schwerpunkt lag im Berichtsjahr 2014 auf dem Ausbau und der Modernisierung der Werke (30 Mio. Euro). Deutliche Fortschritte erzielte Bischof + Klein bei der Ressourcenschonung, beispielsweise durch optimierte Abläufe beim Rüsten der Tiefdruckanlagen, was zu einer Reduzierung des Anfahrausschusses um etwa 2.400 Kilometer Folienbahn führte. Mit neuen Rezepturen und Konstruktionen gelang es dem Unternehmen, wiederum den Materialverbrauch für Verpackungen zu senken. Ein Beispiel: Dank einer völlig neuen Konstruktion kommt der Stiftstapelbeutel „Twister Plus“ für Tissueprodukte mit rund sieben Prozent weniger Material aus. Ausgehend von einer Auftragsgröße von 10 Mio. Stück pro Jahr, können mit dem neuen Stiftstapelbeutel über 14 Tonnen Material – in erster Linie Polyethylen, aber auch Lack – eingespart werden. Ein Höhepunkt im Berichtsjahr war zudem die Auszeichnung mit dem CSR-Preis der Bundesregierung für vorbildliche verantwortungsvolle Unternehmensführung. Die Jury lobte in ihrem Urteil unter anderem die verschiedenen Teilzeitmodelle, die zur besseren Vereinbarkeit von Beruf und Familie beitragen, und den Verzicht auf Leiharbeit.

B+K legt Wert auf gute Ausbildung an modernen Anlagen. (Foto: B+K)
B+K legt Wert auf gute Ausbildung an modernen Anlagen. (Foto: B+K)
Über die Firma
Bischof + Klein SE & Co. KG
Lengerich
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!