Unternehmen

Multivac baut neues Logistikzentrum am Standort Wolfertschwenden

Ziel der Investition ist es, die Ersatzteilversorgung der 17 europäischen Multivac-Tochtergesellschaften durch die Implementierung einer zentralen Abwicklung weiter zu optimieren. Zusätzlich wird auch die Materialversorgung für die Maschinenfertigung in Wolfertschwenden von den neuen Prozessen profitieren.

„Wir werden zukünftig mit einer modernen Lagertechnik arbeiten. Ein automatisches Kleinteilelager und halbautomatisierte Hochregalstapler werden uns dabei helfen, die heutige Kommissionierleistung deutlich zu erhöhen und gleichzeitig die Fehleranfälligkeit zu verringern. Alles in allem werden wir unsere Prozesse dank neuester Technologien effizienter gestalten können“, erläutert Volker Starrach, Hauptbereichsleiter Logistik bei Multivac. „Unsere Kunden werden in erster Linie von einer besseren Verfügbarkeit von Ersatzteilen und damit kürzeren Lieferzeiten profitieren. Zudem können Fehler in den einzelnen Prozessschritten vermieden beziehungsweise reduziert werden.“

Bildunterschrift: Richtfest bei Multivac (v.l.n.r.): Bertram Sprenger, IGZ; Daniel Schmid, ds Architektur; Edgar Dorn, ds Architektur; Urs Kohler, ds Architektur; Volker Starrach, Multivac; Guido Wilde, Fa. Josef Hebel; Alexander Hauschke, Multivac; Franco Piffer, TGW; Daniel Steidele, Multivac; Silvano Nardelli, Multivac; Peter Kerschbaum, TGW (Foto: Multivac)
Bildunterschrift: Richtfest bei Multivac (v.l.n.r.): Bertram Sprenger, IGZ; Daniel Schmid, ds Architektur; Edgar Dorn, ds Architektur; Urs Kohler, ds Architektur; Volker Starrach, Multivac; Guido Wilde, Fa. Josef Hebel; Alexander Hauschke, Multivac; Franco Piffer, TGW; Daniel Steidele, Multivac; Silvano Nardelli, Multivac; Peter Kerschbaum, TGW (Foto: Multivac)
Über die Firma
Multivac Sepp Haggenmüller SE & Co.KG
Wolfertschwenden
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!