Anzeige
Unternehmen

Nordson installiert Granuliersysteme im neuen PET-Werk in China

Anzeige
Nordsons Crystallcut-Verfahren bietet im Vergleich zu üblichen PET-Polymerisationssystemen erhebliche Energieeinsparungen, denn es nutzt die Wärmeenergie des für die PET-Granulierung geschmolzenen Polymers für die anschließende Kristallisation. (Foto: Nordson)
Nordsons Crystallcut-Verfahren bietet im Vergleich zu üblichen PET-Polymerisationssystemen erhebliche Energieeinsparungen, denn es nutzt die Wärmeenergie des für die PET-Granulierung geschmolzenen Polymers für die anschließende Kristallisation. (Foto: Nordson)

Nordsons Crystallcut-Verfahren bietet im Vergleich zu üblichen PET-Polymerisationssystemen erhebliche Energieeinsparungen, denn es nutzt die Wärmeenergie des für die PET-Granulierung geschmolzenen Polymers für die anschließende Kristallisation. Im Werk von Jiangyin Chengold übergeben die Crystallcut-Systeme PET-Granulate an SSP-Systeme des Typs Ecosphere von der Polymetrix AG im schweizerischen Oberbüren, die den Einsatz von Crystallcut-Anlagen vereinbart hat. Die Chemtex Group aus Wilmington im US-Bundesstaat North Carolina ist der Generalunternehmer für das gesamte Werk zur Herstellung von PET für Getränkeflaschen.

Das Crystallcut-System vereint Unterwassergranulierung, Trocknung, Wasserfiltration und direkte Kristallisation bei Temperaturen von bis zu 180 °C und einem Kristallisationsgrad von bis zu 40 Prozent. Im neuen PET-Werk wird das System eine Granulattemperatur liefern, die auf den Prozess zur Kristallisation und Versorgung der SSP-Anlage von Polymetrix abgestimmt ist.

Nordson BKG wird darüber hinaus auch sechzehn Kondensationssysteme für das Wasser liefern, das aus der heißen Luft bei dem Verfahren zurückgewonnen wird. Diese werden durch den niedrigeren Wasserverbrauch voraussichtlich weitere erhebliche Einsparungen bewirken.

„In dem neuen megaskaligen Werk, das von Jiangyin Chengold betrieben wird, werden die Energieeinsparungen durch das Crystallcut-Verfahren im Vergleich zur herkömmlichen PET-Polymerisation voraussichtlich wirklich dramatisch sein”, sagte Ralf Simon, der Geschäftsführer von Nordson BKG. „Im Rahmen eines rationalisierten Systems, das von Polymetrix ausgelegt wurde, werden unsere BKG-Systeme dem neuen Werk helfen, eine noch nie dagewesene Effizienz zu erreichen.”

Über die Firma
Nordson Corporation
Westlake
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!