Automation

B&R erweitert seinen modularen Software-Baukasten Mapp-Technology

Mit Mapp-Robox und Mapp-Teach lassen sich beliebige Roboterkinematiken noch leichter und schneller parametrieren und in Betrieb nehmen. (Foto: B&R)
Mit Mapp-Robox und Mapp-Teach lassen sich beliebige Roboterkinematiken noch leichter und schneller parametrieren und in Betrieb nehmen. (Foto: B&R)

Mit Mapp-Robox kann jede beliebige Roboter-Kinematik mit bis zu 15 Achsen gesteuert werden. Der Entwickler ist bei der Umsetzung seiner Kinematiken völlig frei und profitiert dennoch von allen Vorteilen von Mapp-Technology: Der Roboter kann einfach parametriert werden, Visualisierung und Diagnosemöglichkeiten sind bereits an Bord. Somit lässt sich wertvolle Zeit beim Engineering und während des Betriebs sparen. Mapp-Teach hilft im nächsten Schritt, dem Roboter beizubringen, welche Bewegungen er machen soll. Das Anlernen der Wege und die Verwaltung der Prozesse sind ebenso einfach wie komfortabel. Der Roboter kann in kürzester Zeit in Betrieb genommen werden.

Mapp-Technology besteht aus gekapselten Einzelbausteinen, die die Entwicklung neuer Applikationen stark vereinfachen. Die Bausteine stellen Basis-Funktionen bereit, die grafisch parametriert werden. Dadurch sinkt der Programmieraufwand um durchschnittlich 67 Prozent. Alle Mapp-Bausteine sind via Mapp-Link verbunden: Nach dem Client-Server-Prinzip holt sich jede Mapp-Komponente automatisch alle benötigten Daten von den anderen Komponenten.

Über die Firma
Bernecker + Rainer Industrie-Elektronik Ges.m.b.H
Eggelsberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!