Home News Markt + Branche Verpackung ist der zentrale Touchpoint für Brands

8. FFI Forum

Verpackung ist der zentrale Touchpoint für Brands

Durch die Präsentation von Praxisbeispielen wurde die Theorie für das Fachpublikum lebendig.
Durch die Präsentation von Praxisbeispielen wurde die Theorie für das Fachpublikum lebendig.

Die Faltschachtelverpackung bietet viele Möglichkeiten, eine Marke zu inszenieren oder ein Produkt durch Finesse mit Blick auf Verwendung oder Aufbewahrung weiter zu veredeln. Häufig macht die Verpackung sogar den Unterschied – und ist zentraler Berührungspunkt einer Marke mit dem Kunden. Steffen Schnizer, Vorstandssprecher des Fachverband Faltschachtel-Industrie (FFI), lieferte gleich zu Beginn der Veranstaltung ein wichtiges Argument, warum es sich für Hersteller lohnt, die Produktverpackung noch attraktiver und noch wirksamer zu gestalten und zu nutzen: die Reichweite. Die FFI Touchpoint-Studie 2015 hatte gezeigt, dass Verpackungen Milliarden Touchpoints in der Zielgruppe erreichen. „Die Verpackung wird aber bislang als Werbe- und Kommunikationsmittel oft unterschätzt. Wir wollten vermehrt über die Qualität der Kommunikation mit Konsumenten via Faltschachtel-Verpackung sprechen“, kündigte Schnizer an.

Wie das gelingt, zeigte im Anschluss Sebastian Eckert von der AR Packaging Group, der intelligente und attraktive Lösungen für Verpackungen zeigte. Am Nachmittag führte Thorsten Drews, Achilles Gruppe, in die Welt der Verpackungs-Veredlung ein und ermöglichte den Teilnehmern einen Blick auf aktuelle Möglichkeiten, um Verpackungs-Materialien auffälliger oder edler zu gestalten. Christiane Rädler,  VG Nikolaus GmbH & Co. KG, zeigte anhand aktueller Umsetzungsbeispiele attraktive Lösungen für Verpackungen aus Karton. Dieter Mößner, Edelmann Graphic Services, erklärte wichtige technische und rechtliche Fragen zu den Themen Datenaustausch und Druckvorstufe. Und zum Abschluss erklärte Steffen Schnizer, Multi Packaging Solutions GmbH, die Bedeutung der Verpackungskonstruktion für das optische und haptische Erlebnis der Verbraucher. „Das 8. FFI Forum hat den Teilnehmern einen Eindruck davon vermittelt, wie sich Marken allein durch eine attraktive und innovative Verpackung am Point of Sale und zu Hause differenzieren können“, resümierte Christian Schiffers, Geschäftsführer des FFI, die Veranstaltung.

Firmeninfo: Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. (FFI)

Der FFI - Fachverband Faltschachtel-Industrie e.V. - vertritt seit 1948 die Interessen von mehr als 60 Unternehmen mit über 80 Produktionsstandorten dieses Industriezweigs, der jährlich ca. 840.000 Tonnen Faltschachteln produziert, was einem Produktionswert von rund 1,9 Mrd. Euro entspricht. Die FFI-Mitglieder repräsentieren dabei rund 75 % des Branchenumsatzes. Die Faltschachtelbranche beschäftigt ca. 9.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in vielfältigen Berufsbildern. Branchenspezifische Berufe wie Verpackungsingenieur, Drucker, Packmitteltechnologe, Verpackungsentwickler oder Mediengestalter gehören ebenso dazu wie kaufmännische, technische und logistische Berufe. Traditionell zeigt sich die Industrie mit derzeit rund 700 Auszubildenden zukunftsorientiert und verantwortungsbewusst.

 

Über die Firma
FFI Fachverband Faltschachtel-Industrie e. V.
Frankfurt am Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!