-

Transportgüter im CKD-Versand stellen die Logistik vor eine Herausforderung:

Anzeige
Foto: Romwell

Foto: Romwell

Zum einen sind die Komponenten – etwa lackierte Türen oder vormontierte Motoren – meist sehr empfindlich, zum anderen erfordert ihr hohes Gewicht eine besonders stabile Fixierung. Meist werden daher große Mengen PE-Schaum verwendet, was allerdings das Pack-Gewicht und die Kosten deutlich erhöht. Als günstigere und dennoch sichere Alternative hat der Verpackungsspezialist Romwell jetzt eine Kombi-Lösung auf Basis seiner bewährten Formcut-Schutzpolster entwickelt: Formteile aus Wellpappe dienen dabei als leichte aber robuste Stabilisatoren, während eine darauf applizierte Schaumleiste mit produktspezifischem Konturschnitt das Packstück fixiert und zugleich seine Oberfläche schützt. Schaum und Pappe werden bei Formcut-Plus nicht verklebt, sondern mittels einer Verzahnung ineinander gesteckt. Auf diese Weise lässt sich die Konturleiste bei Verschleiß oder für andere Produktformen einfach austauschen, ohne die gesamte Verpackung wechseln zu müssen, was Kosten spart und die Umwelt schont. Erstmals im großen Rahmen vorgestellt wurde das neue System auf der Logimat 2016.

Unternehmen

Romwell GmbH & Co. KG

Werner-von-Siemens-Str. 13
25479 Ellerau
Deutschland

Zum Firmenprofil