Home Themen Themen Bosch verpackt McVities Jaffa Cakes mit Wow-Effekt

Verpackungsmaschinen

Bosch verpackt McVities Jaffa Cakes mit Wow-Effekt

Doch auch ein so traditionsreiches Unternehmen kommt nicht ohne Investitionen in moderne Technologien aus, wenn es konkurrenzfähig bleiben möchte. So hatten beispielsweise die zuverlässigen Rollenpackmaschinen im United Biscuits Hauptwerk in Manchester nach über 30 Jahren ausgedient. Aus diesem Grund machte sich das Unternehmen mit hohen Erwartungen an die zukünftige Verpackungstechnologie auf die Suche nach einer geeigneten, zeitgemäßen Lösung. Die neue Technologie sollte  vor allem den gestiegenen Marktanforderungen gerecht werden: Flexibilität, wechselnde Packungsgrößen und ausgefallene Packstile sind heute gefragt. In der Regel werden Jaffa Cakes in Slugs oder Stapel à zwölf Stück verpackt. Der Trend geht jedoch auch hier hin zu kleineren Packungsgrößen. Außerdem gibt es Limited Editions mit verschiedenen Geschmacksrichtungen und daher auch anderen Stückzahlen pro Packung, die sehr beliebt sind. Um diesen Anforderungen nach unterschiedlichen Packstilen sowie der flexiblen Änderung der Produktanzahl pro Packung gerecht zu werden, sind regelmäßige und schnelle Formatwechsel bei minimalen Stillstandszeiten notwendig. Die Verpackungslösung sollte daher nicht nur schnell und flexibel sein, sondern musste auch im Fabriklayout Platz finden. Außerdem waren die strikten Hygieneauflagen zu erfüllen. Last but not least waren innovative Maßnahmen zur Sicherung der Produktqualität weitere Anforderungen.  

Das System kann in weniger als drei Minuten von Slug- auf Stapelpackungen umgestellt werden. (Foto: Bosch Packaging Systems)
Das System kann in weniger als drei Minuten von Slug- auf Stapelpackungen umgestellt werden. (Foto: Bosch Packaging Systems)

Höchste Flexibilität

Als sich United Biscuits auf der Interpack 2014 nach den neuesten Technologien umsah, fiel der Blick schnell auf das neue Two-in-One Biskuit Verpackungssystem von Bosch. Es kann in weniger als drei Minuten von Slug- auf Stapelpackungen umgestellt werden. Das ist weltweit einzigartig.  

Seit vielen Jahren arbeiten die beiden Unternehmen bereits zusammen an der Optimierung und Modernisierung von Verpackungsanlagen. Als nächstes Projekt stand ohnehin das Erneuern der großen Verpackungslinie durch horizontale Schlauchbeutelmaschinen vom Typ Sigpack HSS an. Die langjährige Zusammenarbeit und die hohe Flexibilität des Two-in-One Biskuit Verpackungssystems waren letztlich ausschlaggebend, um einem

(Foto: Bosch Packaging Systems)
(Foto: Bosch Packaging Systems)

Feldtest im Werk in Manchester zuzustimmen.

Variabel, schonend und schnell

Während der Vorbereitungen für den Feldtest wurde schnell klar, dass eine neue Produktzuführung für die Installation des Two-in-One Verpackungssystems entwickelt werden musste. Während des Testbetriebs durfte die fortlaufende Produktion nicht unterbrochen werden. Das bedeutete, dass die neue Zuführung sowohl das neue Two-in-One System als auch die beste-hende Verpackungslinie bedienen sollte. Simon Breckenfield, Strategic Capability Controller bei United Biscuits kommentiert: „Zu Beginn des Feldtests haben wir die Umstellung von verschiedenen Slug- und Stapelkonfigurationen ausprobiert. Dabei haben wir erfreut festgestellt, dass die sehr schnellen Umrüstzeiten, die wir auf der Interpack gesehen haben, tatsächlich auch im realen Produktionsumfeld realisiert werden.“

Die hohe Geschwindigkeit und Flexibilität verdankt das System der technisch ausgeklügelten und maßgeschneiderten Zuführung: Denn hier müssen für reproduzierbare Wechsel keine Teile ausgetauscht werden. Dadurch ist es möglich, verschiedene Packstile und Packungsgrößen auf derselben Linie zu verpacken. Das Two-in-One Biskuit Verpackungssystem ist die einzige erhältliche Linie, die verschiedene Konfigurationen von 1, 2, 3, 4, 5 oder sogar noch mehr gestapelten Biskuits in sehr kurzer Zeit wechseln kann. Stapelpackungen bis zu einer maximalen Höhe von 50 mm sind möglich. Das neue System ist Teil des Seamless Systems Portfolios, das darauf ausgelegt ist, Engpässe zu vermeiden, Stillstandszeiten zu minimieren und den Produktionsfluss optimal zu gestalten.

Die klassischen McVities Jaffa Cakes sind rund mit einem Durchmesser von 54 mm und bestehen aus drei Schichten: einem weichen Biskuitboden, gefolgt von einer Schicht Orangenmarmelade und darüber einem Schokoladenüberzug.  Für einen empfindlichen Biskuit dieser Art ist eine schonende Produkthandhabung im Verpackungsprozess unerlässlich. Breckenfield erklärt: „Das durchgehend schonende Produkthandling hat uns wirklich überzeugt: Die Produkte werden flach, mit so wenig Kontakt wie möglich, bis zur finalen Stapelung kurz vor der Schlauchbeutelverpackung, transportiert. Wir glauben, dass das einen positiven Einfluss auf die Produktqualität hat. So können auch unsere empfindlichen Produkte vorsichtig und sicher verarbeitet werden.“

Bosch Vertriebsleiter Meyrick Lang, Simon Breckenfield, Strategic Capability Controller bei United Biscuits, und Daniel Bossel, Bosch-Produktmanager bei einem Treffen in Beringen, Schweiz. (Foto: Bosch Packaging Systems)
Bosch Vertriebsleiter Meyrick Lang, Simon Breckenfield, Strategic Capability Controller bei United Biscuits, und Daniel Bossel, Bosch-Produktmanager bei einem Treffen in Beringen, Schweiz. (Foto: Bosch Packaging Systems)

Gegen Ende des Feldtests fasst Simon Breckenfield seinen Eindruck zusammen: „Wir haben hier eine Verpackungslösung, die unsere bestehenden Rollenpackmaschinen ersetzen könnte. Für uns war der Feldtest ein Erfolg. Wir konnten unsere Produktivität und Flexibilität maßgeblich steigern und sehen hier die technische Lösung, die uns bei der Umsetzung unserer Verkaufs- und Marketingstrategien unterstützen könnte. Das flexible System verpackt alle Arten von Biskuits in allen erdenklichen Packstilen und Packungsgrößen. Es stellt eine ausgezeichnete Lösung für die Herausforderungen unserer Branche dar. Drei Worte beschreiben es treffend:

1. Happy – unsere Ingenieure und das Bedienpersonal lieben das System.
2. Einfach – Das System ist nie überlastet, selbst wenn wir die gesamte Produktion durchlaufen lassen.
3.    Wow: Selbst nach 36 Jahren, die ich in dem Business tätig bin, habe ich keine Maschine gesehen, die den Job mit so viel Elan erledigt.“

Aktuell werden täglich 2,9 Millionen Jaffa Cakes –  oder hochgerechnet 750 Millionen Stück pro Jahr – in Großbritannien produziert. Mit dem Biskuit-Verpackungssystem wurde das Fundament für ein modernes, effizientes und flexibles Produktionsumfeld geschaffen, welches die künftige Wettbewerbsfähigkeit der Hersteller positiv beeinflussen kann.

 

(Foto: Bosch Packaging Systems)
(Foto: Bosch Packaging Systems)

Für Sie entscheidend
Über Bosch Packaging Techology
Der Bosch-Geschäftsbereich Packaging Technology mit Hauptsitz in Waiblingen bei Stuttgart ist mit 6.100 Mitarbeitern nach eigenen Angaben einer der führenden Anbieter von Prozess- und Verpackungstechnik. An mehr als 30 Standorten in über 15 Ländern entwickeln und fertigen hochqualifizierte Fachkräfte Gesamtlösungen für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie. Ein umfassendes Service-Portfolio rundet das Angebot ab. Das weltweite Service- und Vertriebsnetzwerk bietet Kunden Ansprechpartner auch vor Ort. Mehr Informationen unter www.boschpackaging.com

 

Bosch präsentiert das weltweit flexibelste Verpackungssystem für Biskuits

In der Entwicklung wurde ein wichtiger Trend aufgenommen: Vom Vertrieb über Primär- und Sekundärverpackungen, das neue Two-in-One Biskuit-Verpackungssystem ist vor allem eines: sehr flexibel.
Nach Angabe des Unternehmens ist es das flexibelste System seiner Bauart auf dem Markt. Es lässt sich schnell und einfach an aktuelle und  zukünftige Marktanforderungen anpassen, ohne dass zusätzliche Investitionen nötig werden. Das System kann in weniger als drei Minuten von Slug- auf Stapelpackungen umgestellt werden, ohne dass die Zuführkomponenten verändert werden müssen. Die Linie verpackt in Primärverpackungen kleine On-the-Go-Flow-Packs bis hin zu Familienpackungen mit der gleichen Ausrüstung. Dieses hohe Maß an Flexibilität erstreckt sich auch auf sekundäre und End-of-Line-Verpackung, mit einer Vielzahl von Karton und Fallarten.

Bosch Packaging Systems AG
Phone: +41-58-674 10 00
E-Mail: SalesBoschPackaging@bosch.com
Internet: www.boschpackaging.com

(Foto: Bosch Packaging Systems)
(Foto: Bosch Packaging Systems)
Über die Firma
Syntegon Systems AG
Beringen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!