Schlauchsysteme

Explosionsschutz nach jüngster Vorschrift

Foto: Norres
Foto: Norres

Der Schlauchhersteller Norres präsentiert aus seinem Portfolio Airduc und Protape Schläuche, die gleichzeitig nach den neuesten lebensmittelrechtlichen EU-Vorschriften 10/2011 und 2015/174 sowie der neuen Explosionsschutz-Vorschrift TRGS 727 zertifiziert wurden und zudem FDA-konform sind. Die aktuellen lebensmittelrechtlichen EU-Vorschriften 10/2011 und 2015/174 beziehen sich speziell auf Materialien und Gegenstände, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen. Dies ist nicht die einzige Neuerung des Schlauchsortiments. „Wir bieten zertifizierte Schlauchsysteme für den pneumatischen Transport brennbarer Schüttgüter in den Zonen 0 und 20, die den aktuellen lebensmittelrechtlichen EU-Vorschriften entsprechen und FDA-konform sind“, berichtet Norres-Geschäftsführer Burkhard Mollen. Die neue TRGS 727 gilt, um Zündgefahren infolge elektrostatischer Aufladungen in explosionsgefährdeten Bereichen zu beurteilen und zu vermeiden. Sie gilt zudem, um Schutzmaßnahmen zum Vermeiden dieser Gefahren auszuwählen und vorzunehmen. Die neue TRGS 727 ersetzt die bisherige Technische Regel für Betriebssicherheit TRBS 2153 und schreibt sie fort. Für Norres- Kunden stehen Bescheinigungen des unabhängigen Dekra Exam Prüfinstituts zur Verfügung, welche Schläuche für welche Medien in welchen explosionsgefährdeten Bereichen eingesetzt werden können.


Aussteller für:

  • technische Schlauchsysteme
  • Belüftungstechnik

Messe Powtech:

Halle 3, Stand 379

Über die Firma
Norres Schlauchtechnik GmbH & Co. KG
Gelsenkirchen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!