Spezialfolien

Treofan verdoppelt den Gewinn im Geschäftsjahr 2015

Dr. Walter Bickel, CEO der Treofan Group

Dr. Walter Bickel, CEO, Treofan Group
Dr. Walter Bickel, CEO der Treofan Group Dr. Walter Bickel, CEO, Treofan Group

Als einen wesentlichen Grund für die positive Ergebnisentwicklung bei stabilem Absatzvolumen von circa 155.000 t bezeichnete Dr. Bickel den verbesserten Produktmix bei den Spezialitäten. So stieg der Anteil von Spezialfolien am Gesamtabsatz 2015 auf fast 70 Prozent; im ersten Quartal 2016 erreichte er bereits 72 Prozent. Den größten Sprung beim Spezialitätenanteil am Produktportfolio mit über 12 Prozent Zuwachs schaffte Treofan Americas.

Der Anteil von Spezialitäten im Bereich Verpackungen & Etiketten insgesamt liegt nun bei 66 Prozent, bei Folien für Tabakverpackungen sogar 90 Prozent und im Bereich Technische Folien produziert Treofan ausschließlich Spezialitäten. In diesem Segment wird im laufenden Jahr als Innovation die nanostrukturierte, mikroporöse Separatorfolie Treopore angeboten, deren erste Bestellungen derzeit ausgeliefert werden. Nach Bestehen langwieriger Tests für den Einsatz in Lithium-Ionen-Akkus führender Batteriehersteller erwartet das Unternehmen 2016 ein Ordervolumen von etwa 5 Mio. m2. Zum positiven Ergebnis trug auch die Weiterentwicklung der Organisation hin zu schlanken Prozessen und Kostenstrukturen bei. Als Beispiel hierfür nannte der CEO die kürzliche Neuordnung der europäischen Führungsebene.

Vom Folienhersteller zum Spezialisten für Oberflächenlösungen

Auf der Fachpack in Nürnberg zeigen Hersteller erste konkrete Produktlösungen mit HybraPack, der von Treofan und Feldmuehle entwickelten Verbundlösung aus BOPP-Folie und Papier

At Fachpack fair, converters show first concrete product solutions based on HybraPack, a hybrid material consisting of BOPP film and paper jointly developed by Treofan and Feldmuehle Uetersen
Auf der Fachpack in Nürnberg zeigen Hersteller erste konkrete Produktlösungen mit HybraPack, der von Treofan und Feldmuehle entwickelten Verbundlösung aus BOPP-Folie und Papier At Fachpack fair, converters show first concrete product solutions based on HybraPack, a hybrid material consisting of BOPP film and paper jointly developed by Treofan and Feldmuehle Uetersen

Die erfolgreiche Premiumpositionierung entwickelt das Unternehmen organisch weiter. „Wir sehen uns zunehmend als Anbieter von Folien-Oberflächentechnologie in BOPP“, so Dr. Bickel. „Als einziger BOPP-Hersteller, der sämtliche Anwendungsbereiche beherrscht, können wir Folienparameter wie Dicke, Barrierewirkung und Porosität, Haftungseigenschaften oder Verarbeitungsgeschwindigkeit für unterschiedliche Anwendungen justieren. Diese Fähigkeit, kombiniert mit dem direkten Zugang zu großen Markenherstellern und engen Partnerschaften über die gesamte Wertschöpfungskette, differenziert uns im Markt deutlich.“ Entsprechend optimistisch blickt Dr. Bickel auf das laufende Geschäftsjahr, in dem die Profitabilität nochmals zulegen soll. Grundlage dafür sind, neben dem weiteren Ausbau des Spezialitätenanteils, eine noch stärkere Kundenorientierung der gesamten Organisation sowie weitere Investitionen wie beispielsweise ein neuer Coater im italienischen Battipaglia.

Ganzheitliche Verpackungslösungen

Carolyn Wagner, Leiterin des Geschäftsbereichs Verpackungen und Etiketten bei Treofan

Carolyn Wagner, Head of Business Unit Packaging and Labels, Treofan Group
Carolyn Wagner, Leiterin des Geschäftsbereichs Verpackungen und Etiketten bei Treofan Carolyn Wagner, Head of Business Unit Packaging and Labels, Treofan Group

Der strategische Ansatz der kooperativen Entwicklung hat insbesondere im Geschäftsbereich Verpackungen & Etiketten zu einer Reihe neuer Lösungen geführt. Als Beispiele nannte Carolyn Wagner, die Leiterin des Geschäftsbereichs, die Spezialfolie EPT für Thermoforming-IML, das Hybridmaterial Hybrapack aus Papier und BOPP-Folie und eine Barrierefolie gegen Mineralöl-Migration einerseits, und individuelle Verpackungslösungen auf Anforderung einzelner Hersteller andererseits. Wo das Unternehmen früher unter Innovation die Entwicklung einer neuen Folienrezeptur verstanden habe, gehe es heute vielmehr um ganzheitliche Verpackungsideen, so Carolyn Wagner. „Markenartikler brauchen intelligente Lösungen, die global einsetzbar, leicht zu handhaben, differenzierend und gleichzeitig ökonomisch sind."

Firmeninfo: Treofan

Die Treofan Gruppe ist nach eigener Angabe ein führender globaler Hersteller von biaxial orientierten Polypropylen-Folien (BOPP-Folien), die unter den Markennamen Treofan und Treopore vertrieben werden. Treofan bietet ein umfangreiches Produktportfolio, von Lösungen für die Verpackungs- und Tabakindustrie über Etiketten bis zu technischen Folien für elektronische Anwendungen beispielsweise in Batterien und Kondensatoren. Die Gruppe beschäftigt rund 1.100 Mitarbeiter, betreibt vier Produktionsstätten in Deutschland, Italien und Mexiko, und verkauft ihre Produkte in mehr als 90 Ländern weltweit.

Über die Firma
Treofan Germany GmbH & Co.KG
Raunheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!