Home News News Erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 bei Romaco sorgt für weiteres Wachstum

Verpackungstechnologie für die Pharmabranche

Erfolgreiches Geschäftsjahr 2015 bei Romaco sorgt für weiteres Wachstum

Röhrchenfüllmaschine für Brausetabletten: MF 120 von Romaco Siebler (Foto: Romaco)
Röhrchenfüllmaschine für Brausetabletten: MF 120 von Romaco Siebler (Foto: Romaco)

Die Romaco Group zieht positive Bilanz aus dem Geschäftsjahr 2015. Der Auftragseingang ist auf 129,9 Mio. Euro gestiegen und lag mit einem Plus von 15,1 Prozent deutlich über dem Vorjahresniveau. Im Bereich des Neumaschinengeschäfts konnten 24,2 Prozent mehr Aufträge als im vorangegangenen Geschäftsjahr verbucht werden. Dieser allgemeine Aufwärtstrend schlägt sich auch in den Umsatzzahlen nieder. 2015 erzielte der führende Engineeringspezialist eine Verbesserung des Umsatzes um 12,6 Prozent auf 126,3 Millionen Euro. Beim Verkauf von Neumaschinen erreichte Romaco eine deutliche Umsatzsteigerung um 19,2 Prozent. Die Einkünfte aus der Service-Sparte sind 2015 wiederholt auf einem sehr hohen Niveau stabil geblieben.

Investitionen in den Vertrieb zahlen sich aus

Der erfolgreiche Geschäftsjahresabschluss 2015 spiegelt die Investitionen in die Vertriebsorganisation der Gruppe wider, die in den vergangenen Jahren getätigt wurden. Mit der Neueröffnung der von Romaco geführten Vertriebsniederlassungen in China und Russland vor zwei Jahren konnte die Unternehmensgruppe ihre Marktpräsenz in den wichtigen BRIC-Märkten nachhaltig ausbauen. Die beiden neuen Vertriebs- und Service-Standorte von Romaco in Brasilien und den USA verstärken darüber hinaus die weltweite Präsenz der Gruppe in weiteren Schlüsselmärkten. In Kürze wird ein weiteres Sales- und Servicebüro in Frankreich eröffnet werden.

Stark durch strategische Zukäufe

Management von Romaco Innojet: Carsten Strenger, Christian Ott, Paulo Alexandre, Herbert Hüttlin (v. l. n. r.). (Foto: Romaco)
Management von Romaco Innojet: Carsten Strenger, Christian Ott, Paulo Alexandre, Herbert Hüttlin (v. l. n. r.). (Foto: Romaco)

Die Akquise der Assets von Romaco Innojet Anfang 2015 war ein weiterer wichtiger Schritt zur Komplettierung des Portfolios der Romaco Group im Bereich der Herstellung und Verpackung von pharmazeutischen Feststoffen. Die Granulier- und Coating-Lösungen von Innojet bilden hierbei den Anfang der pharmazeutischen Prozesskette. Mit dem strategischen Zukauf der Assets der schwedischen Firma Medipac AB gleich zu Beginn des laufenden Geschäftsjahrs konnte sich die Romaco Group als der führende Anbieter im Brausesektor positionieren. „Die umfassenden Investitionen in Komplettlösungen für die Pharmaindustrie wurden vom Markt sehr gut angenommen, wie die aktuellen Geschäftszahlen anschaulich belegen“, betont Alexandre in Karlsruhe.

Firmeninfo: Romaco Group

Romaco ist nach eigener Angabe einer der weltweit führenden Spezialanbieter von Verfahrens- und Verpackungstechnik für die pharmazeutische Industrie. Gegliedert in die Bereiche Processing, Tableting und Packaging entwickelt das Unternehmen Engineering- und Systemlösungen für die Pharmabranche und bedient darüber hinaus die Märkte Kosmetik, Lebensmittel und Chemie. Die Romaco Group mit Hauptsitz in Karlsruhe (Deutschland) ist mit acht Marken an vier europäischen Standorten branchenübergreifend aufgestellt. Die Verpackungstechnologien von Noack, Siebler, Bosspak, Macofar, Promatic und Unipac werden in Karlsruhe (Deutschland) und Bologna (Italien) hergestellt. Das Sortiment des Komplettanbieters umfasst Primär-, Sekundär- und Endverpackungslösungen, aseptische und nicht-aseptische Flüssigkeits- und Pulverabfüllung, Tablettierung, Granulierung und Coating. Derzeit sind von Romaco mehr als 12.000 Maschinen in über 180 Ländern im Einsatz. Rund 500 hoch qualifizierte und engagierte Mitarbeiter betreuen und beliefern Kunden aus aller Welt.

Über die Firma
Romaco Pharmatechnik GmbH
Karlsruhe
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!