Home Themen Lebensmittel Folien aus gefülltem Kunststoff bieten papierähnliche Haptik und perfekten Schutz

Packmittel

Folien aus gefülltem Kunststoff bieten papierähnliche Haptik und perfekten Schutz

Die hochgefüllten Kunststoffe der FPO-Folien haben eine papierähnliche Haptik und lassen sich gut bedrucken. (Foto: RKW)
Die hochgefüllten Kunststoffe der FPO-Folien haben eine papierähnliche Haptik und lassen sich gut bedrucken. (Foto: RKW)

Folien auf der Basis von gefülltem Polyolefin (FPO) bieten im Vergleich zu anderem Material entscheidende Vorteile für alle Verpackungsanwendungen – insbesondere im Lebensmittelmarkt. So kommt FPO beispielsweise als aluminiumfreie Verpackung für Butter zum Einsatz: besondere Barriereeigenschaften und eine verbesserte Reißfestigkeit zeichnen das Material aus. RKW Sweden verfügt über langjährige Erfahrung in der Herstellung sowohl von FPO-Compounds als auch Folien. Das Unternehmen präsentierte die FPO-Folien auf der Messe RosUpack 2016.

Lebensmittelverpackungen sollen die Produkte vor schädlichen Außeneinflüssen schützen und müssen hohe Sicherheitsanforderungen erfüllen. Gleichzeitig spielen Aspekte wie Energieverbrauch und Materialkosten eine große Rolle in der Verpackungstechnologie. FPO weist sehr gute Schutzeigenschaften auf und trägt dazu bei, Kosten zu sparen. Das Material wird aus Polypropylen (PP) und Polyethylen (PE) hergestellt, denen RKW natürliche Mineralstoffe in verschiedenen Feinheitsgraden beifügt. Mit mehr als 50 Prozent Mineralstoffen bildet FPO eine sehr wirksame Barriere gegen Licht, Sauerstoff und Wasserdampf und die Grundlage für nachhaltige Lösungen mit einer optimierten CO2-Bilanz. Dank dieser Eigenschaften eignen sich diese Folien als aluminiumfreie Verpackung vor allem für empfindliche Milcherzeugnisse wie Butter, Margarine und Hüttenkäse. Gegenüber Aluminium weist das Material einen geringeren Energieverbrauch auf und bietet so ein Plus an Nachhaltigkeit im Vergleich zu anderen Lösungen für Butterverpackungen. Die Verpackung zeigt darüber hinaus noch mehr Reißfestigkeit und lässt sich besser falten.

Die Zusammensetzung der FPO-Folien führt zu einer papierähnlichen Haptik sowie mattem Aussehen. Dank der verbesserten Steifigkeit lassen sich hervorragende Druckergebnisse für einen starken Markenauftritt erzielen und das Produkt damit besser von der Konkurrenz abheben. Das Material ist sowohl von der US-amerikanischen Food and Drug Administration (FDA) als auch der Europäischen Kommission für den Lebensmittelkontakt zugelassen und eignet sich außerdem für Beutel, Säcke und FFS-(Form, Fill & Seal) Folien, um die Haltbarkeit der abgefüllten Produkte zu verlängern.

Firmeninfo: RKW Sweden

RKW Sweden hat nahezu 30 Jahre Erfahrung in der Herstellung von mineralgefüllten Masterbatches, maßgeschneiderten Compounds sowie Folien auf Polyolefin-Basis. Daher verfügt der Standort über tiefgreifendes Know-how in der Produktion sowohl von FPO-Compounds als auch Folien. Da RKW Sweden nach eigener Angabe als einziger Hersteller über Kapazitäten für Compounds und Folien am selben Ort verfügt, ist das Werk besonders flexibel mit einem hohen Grad an Innovationsfähigkeit. Zudem ist der Standort gemäß der Standards ISO 9001, ISO 14001 und HACCP (Hazard Analysis Critical Control Point) zertifiziert. Mit Sitz in Helsingborg im Süden des Landes bietet das Unternehmen eine hervorragende Transportanbindung an den europäischen und russischen Markt.

Firmeninfo: RKW-Gruppe

Die RKW-Gruppe ist ein Familienunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal (Deutschland) und gehört nach Unternehmensangabe zu den weltweit führenden Herstellern von exzellenten Folienlösungen. RKW versteht sich als Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkeindustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte RKW einen Gesamtumsatz von 953 Mio. Euro. Rund 3.000 Mitarbeiter an weltweit über 20 RKW-Standorten verarbeiten jährlich mehr als 405.000 t Kunststoffe.

Über die Firma
RKW SE
Mannheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!