Folien für Getränkeverpackungen

Investitionen in Vietnam: RKW erschließt südostasiatischen Markt

Extrusionsanlage am Standort in Vietnam (Foto: RKW)
Extrusionsanlage am Standort in Vietnam (Foto: RKW)

Um neue Märkte in Vietnam und den Anrainerstaaten Malaysia, Indonesien, Myanmar und Laos zu erschließen, setzt RKW auf moderne Produktionstechnologie für hochwertige Verpackungslösungen. Für die Herstellung bedruckter Multipackfolien für Bier, Mineralwasser und Softdrinks investiert RKW am Standort in Ho Chi Minh Stadt deshalb in eine neue Anlage für hochwertige Foliendrucke. Die Inbetriebnahme der in Europa hergestellten Maschine und der Produktionsbeginn sind für Ende 2016 angesetzt.

„Neben unbedruckten Multipackfolien produzieren wir in Vietnam jetzt erstmals bedruckte Varianten. Lokale Getränkehersteller, die ihre Produkte traditionell in Kartons abpacken, erhalten so eine aufmerksamkeitsstarke und robuste Alternative. Diese wird dank hochwertiger Verarbeitung den hohen Qualitätsstandards unterschiedlicher Produkte gerecht“, erläutert Oliver Dirmeier, Managing Director bei RKW Vietnam. Die leistungsstarken Verpackungslösungen aus Polyethylen (PE) ermöglichen eine Vielzahl kundenspezifischer Drucke und gewährleisten dank hoher Stabilität höchste Transportsicherheit. „Unsere bedruckten Multipackfolien sind recycelbar“, betont Dirmeier. „Als Einstoffsysteme erfordern sie dabei keine aufwändige Trennung unterschiedlicher Materialien und können nach Gebrauch zu neuen PE-Lösungen weiterverarbeitet werden. Damit gewährleistet RKW eine besonders ressourcenschonende Produktion nachhaltiger Multipackfolien.“

Darüber hinaus hat das Unternehmen mit der Erweiterung seiner Gesamtgebäudefläche begonnen. Geplant ist eine Vergrößerung des derzeitigen Areals um 50 Prozent, um kürzere Wege zwischen Produktionseinheiten zu gewährleisten und Arbeitsabläufe zu optimieren. „Durch die Erweiterung schaffen wir ein zusammenhängendes Produktionsgelände, das nicht nur bestehende Gebäude integriert, sondern auch die für weitere Investitionen nötige Fläche bereitstellt“, so Dirmeier. Im Zuge des Ausbaus hat RKW zudem mehrere Maschinengruppen, darunter Anlagen zur Extrusion und Beutelherstellung, konsolidiert und in den neuen Räumlichkeiten untergebracht. Dies ermöglicht auch die Realisierung zukünftiger Projekte wie beispielsweie den geplanten Ausbau der Zugbandsackkapazitäten und weiterer hochwertiger Produkte.

Zur Stärkung seiner Marktposition optimiert RKW darüber hinaus kontinuierlich die Produkt- und Arbeitssicherheit am vietnamesischen Standort. Dazu wurde die bestehende Gebäudetechnik umfassend modernisiert. „Sicherheit ist nicht nur eine Frage der richtigen Schutzausrüstung, sondern der Einstellung aller Mitarbeiter. Deshalb sensibilisieren wir unsere Kolleginnen und Kollegen und schaffen so eine Sicherheitskultur, von der alle profitieren“, schließt Dirmeier.

Firmeninfo: RKW-Gruppe

Die RKW-Gruppe ist ein unabhängiges Familienunternehmen mit Hauptsitz in Frankenthal (Deutschland) und sieht sich als einer der weltweit führenden Hersteller von exzellenten Folienlösungen. RKW ist Marktführer in den Bereichen Hygiene- und Agrarfolien, Folien für die Getränkeindustrie und Verpackungen für pulvrige Güter. Weiterhin liefert das Unternehmen Folien und Vliesstoffe für Medizinanwendungen, für die chemische und weiterverarbeitende Industrie sowie für den Bausektor. Die nachhaltigen Kunststofffolien der RKW-Gruppe ermöglichen es ihren Kunden, das tägliche Leben von Verbrauchern weltweit zu verbessern. Im Geschäftsjahr 2015 erzielte RKW einen Gesamtumsatz von 953 Mio. Euro. Rund 3.000 Mitarbeiter an weltweit über 20 Standorten verarbeiten jährlich mehr als 405.000 t Kunststoffe.

Über die Firma
RKW SE
Frankenthal
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!