Home Produkte Ausrüstung Etikettenhersteller HED zeigt Serialisierung von Pharmapackungen

Etikettieren

Etikettenhersteller HED zeigt Serialisierung von Pharmapackungen

Foto: HED
Foto: HED

Serialisierung von Verpackungen verschreibungspflichtiger Arzneimittel, kombiniert mit einem Originalitätssiegel als Manipulationsschutz. In der Delegierten Verordnung (EU) 2016/161 verbirgt sich die Pflicht für den Inverkehrbringer eines verschreibungspflichtigen Arzneimittels, bis spätestens zum 09.02.2019 auf jeder Packung seines Arzneimittels ein individuelles Erkennungsmerkmal und eine Sicherung gegen Manipulation anzubringen. Das Konzept der HED-Serial mit serialisierten Siegeletiketten soll den Pharmaunternehmer bei der zeitkritischen Umsetzung der Forderungen der Verordnung entlasten und helfen, die Investitionen zu minimieren. Ein weiterer Vorteil: Form und Gestaltung des Jet-Serial-Siegeletiketts ersparen dem Pharmazeuten die Änderung seines Faltschachteldesigns. Das serialisierte Siegeletikett passt in der Regel zum bestehenden Verpackungsdesign. Jet-Serial zielt auf die Lücke der mittleren bis kleineren Verpackungschargen beim Pharmaunternehmer oder beim Lohnverpacker, für deren serielle Codierung die technischen Voraussetzungen (noch) nicht gegeben sind oder aus Kostengründen nicht geschaffen werden sollen.

 

Aussteller für:

  • Siegeletiketten mit Daten des individuellen Erkennungsmerkmals in Verbindung mit Client-Server-Lösung

Fachpack:
Halle 9, Stand 360

Über die Firma
HED-Serial Verpackungstechnik Jetter GmbH
Bad Tölz
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!