Home Themen Themen Neue Verpackungslinie sorgt für Effizienzsteigerung

Verpackungsmaschinen

Neue Verpackungslinie sorgt für Effizienzsteigerung

Gesamtansicht der Verpackungslinie. (Foto: Asys)
Gesamtansicht der Verpackungslinie. (Foto: Asys)

Die produzierenden Pharmaunternehmen stehen vermehrt unter einem erheblichen Innovations-, Modernisierungs- und Kostendruck. Eine Automatisierung von Prozessen und eine damit verbundene Effizienzsteigerung rücken somit verstärkt in den Fokus der Branche. Die hocheffiziente Linie besteht aus drei Pario Europalettierern und Motus Transferstrecken von Asys Tecton sowie einem Etikettierer der Partnerfirma Topex.

Vereinzeln der Faltschachteln mit flexiblem Vakuumgreifer

Eine Europalette, beladen mit Kartontrays der Faltschachtel A, wird über einen vollautomatischen Paletteneinzug einem Pario 5000 zugeführt. Parallel wird eine zweite Palette, beladen mit der Faltschachtel B, einem weiteren Pario 5000 zugeführt. Die Kartontrays werden zeitgleich vollautomatisch entstapelt. Die einzelnen Verpackungen werden dann mit maximal 100 Schachteln pro Minute vereinzelt und einbahnig der nachgeschalteten Transferstrecke zugeführt.

Bei der Entnahme der Faltschachteln kommt ein spezieller, formatunabhängiger Vakuumgreifer zum Einsatz. Dieser ermöglicht formatteilfreies Entladen der Kartontrays. Eine weitere Besonderheit der Linie bei der Entladung: Die Setzmuster der unterschiedlichen Faltschachtelformate im Tray sind von der Ausrichtung nicht homogen. Das bedeutet, je nach Format müssen zum einen eine unterschiedliche Anzahl an Faltschachteln aus dem Tray entnommen werden, zum anderen sind bei einigen Formaten ein bis zwei Reihen der Faltschachteln gegenüber des restlichen Setzmusters um 90° gedreht, was über eine Zusatzfunktion im Greifer realisiert wird.

Wiederverwendung von Materialien spart Kosten

Auf den Paletten befindet sich zwischen den einzelnen Lagen jeweils ein Antirutschpapier, welches die Palette stabilisiert. Mithilfe eines Papierhandling-Moduls wird bei der Entstapelung der Trays von der Palette das Papier abgenommen und ohne Beschädigung auf einen Trolley abgelegt. Ist dieser vollständig gefüllt, werden die Antirutschpapiere zu dem beladenden Pario 5000 transportiert und dort für die Palettierung, der mit Doppelpacks gefüllten Kartontrays, wiederverwendet.


Die leeren Europaletten und Kartontrays lassen sich über ein Transportsystem ebenfalls dem Belade-Palettierer zuführen. Aufgrund der Wiederverwendung von Paletten, Kartontrays und Antirutschpapier wird während des gesamten Prozesses kein zusätzliches Verpackungsmaterial benötigt.

Über das Transportband werden die Faltschachteln der Produktgruppe A und B dem Multipack-Etikettierer zugeführt. Dieser liest die aufgebrachten Datamatrix-Codes und gruppiert die ankommenden Packungen. Anschließend werden die Schachteln beidseitig mit transparenten Etiketten zu einer Einheit zusammengefasst. Eine integrierte Prüfeinrichtung kontrolliert die korrekte Etikettierung.

Der beladende Palletierer wird zweibahnig, mit den, aus der Etikettierung kommenden Doppelpacks befüllt. Er gruppiert die Packs zu einem vorgegebenen Setzmuster und verpackt diese in die bereitstehenden Kartontrays. Die gefüllten Trays  werden anschließend auf eine Palette aufgestapelt. Hierbei kommt erneut ein Papierhandling-Modul zum Einsatz. Dieses nimmt das vorher entnommene Antirutschpapier vom Transport-Trolley auf und legt es zwischen zwei Lagen Kartontrays.

Vollautomatische Formatumstellung

Das Umstellen auf unterschiedliche Formate verläuft vollautomatisch über die Formatdatenverwaltung, welche an ein MES angebunden ist.


Die Anlage verfügt über 200 Meter Transportbänder, die aufgrund der variierenden Faltschachtelabmessungen eine automatische Breitenverstellung der Führungen integriert haben.


Die gesamte Anlage entspricht den aktuellen GMP-Anforderungen und wurde entsprechend qualifiziert. Die Asys-Gruppe liefert für ihre Anlagen die komplette Dokumentation, inklusive Validierungspaket mit den benötigten Qualifizierungsdokumenten entsprechend der GMP-, GAMP- und ISO-Richtlinien.

 

Für Sie entscheidend
Über die Asys-Gruppe
Die Asys Group ist ein global agierendes Technologieunternehmen und führender Anbieter von Maschinen und Anlagen für die Elektronik-, Solar- und Life-Science-Branche. Im Bereich Life Science am Standort Dornstadt/Ulm werden Automatisierungs- und Reinraumlösungen entwickelt und produziert.

Über die Firma
ASYS Automatisierungssysteme GmbH
Dornstadt
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!