Startseite News Marbach-Gruppe rechnet mit langfristigem Erfolg nach der drupa

Verpackungstechnologie

Marbach-Gruppe rechnet mit langfristigem Erfolg nach der drupa

Der Messeauftritt der Marbach-Gruppe im neuen Corporate Design zog ebensoviele Blicke auf sich, wie die technologischen Innovationen. (Foto: Marbach)
Der Messeauftritt der Marbach-Gruppe im neuen Corporate Design zog ebensoviele Blicke auf sich, wie die technologischen Innovationen. (Foto: Marbach)

„Vor allem die Top-Themen der Messe stoßen bei unseren Kunden weiterhin auf unglaubliches Interesse. Für uns ist das eine Bestätigung. Dass wir die Branche gut kennen. Und unseren Kunden somit genau das bieten können, was sie brauchen. Und sich wünschen,“ so Jan Brunner, Leiter Business Development bei Marbach. „Das meiste Interesse zeigten die drupa-Besucher an unserem digitalen Zonenausgleich. Schon auf der Messe haben unsere Kunden Termine mit uns vereinbart. Wir haben zwar damit gerechnet, dass das Thema Rüstzeitreduzierung für viele sehr wichtig ist, aber die Anfragen haben unsere Erwartungen weit übertroffen. Und das war nur eines von vielen Messethemen.“

Auch im Nutzentrennen hatte das Unternehmen Neuigkeiten im Gepäck. Der Marbablanker war ein weiterer Liebling auf der Messe. Auch der bewährte Marbach lightblanker wurde zur Messe überarbeitet. Er kommt zum Einsatz, wenn höchste Flexibilität gefragt ist. Denn er ist modular gebaut. So kann der Grundrahmen in der Maschine bleiben. Und jedes Mal auf die auftragsbezogene Trennmaske angepasst werden. „Nicht alle Kunden haben für jeden Job Nutzentrenner im Einsatz. Manchmal lohnt sich maschinelles Nutzentrennen einfach nicht. Das ist zumindest eine weit verbreitete Meinung. Wir wollen diese Einstellung durch den Lightblanker ändern. Und wenn wir den Auftragseingang der Nutzentrenner betrachten, sind wir auf einem sehr guten Weg,“ erklärt Brunner weiter.

Starke Nachfrage gab es auch im Bereich Veredelung. Denn besondere Verpackungen sind ein Verkaufsschlager am Point of Sale. So ist das Thema Prägen weiterhin sehr präsent. Heißfolie sorgt für ein zusätzliches Highlight auf der Verpackung. Mit Marbafoil hat Marbach hier eine Lösung, die überzeugt. Doch auch im Wellpapp-Bereich wird Veredelung zunehmend wichtiger. Brunner: „Die Endkunden werden immer anspruchsvoller. Und verlangen immer mehr von unseren Kunden. Wir möchten sie dabei unterstützen, diese Erwartungen zu erfüllen. Mit unserer Pure Edge Technologie sind schöne Sichtkanten auch bei Wellpappe möglich.“

Firmeninfo: Marbach

Packaging. Performance. You. Das ist das Motto der international führenden  Unternehmensgruppe in den Bereichen Stanzformtechnik und Werkzeugbau. Gegründet 1923 setzt die Marbach-Gruppe mit 1.300 Mitarbeitern weltweit den Benchmark in ihrer Branche.

 

Über die Firma
Karl Marbach GmbH & Co. KG
Heilbronn
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!