Qualitätssicherung in der Flaschenabfüllung

Pott‘s Brauerei investiert in neue Inspektionstechnik

Der vorgeschaltete ModulCheck überprüft den Dichtgummi auf den Klöppeln der Bügelverschlussflaschen auf Anwesenheit und richtige Farbe.  (Foto: Krones)
Der vorgeschaltete ModulCheck überprüft den Dichtgummi auf den Klöppeln der Bügelverschlussflaschen auf Anwesenheit und richtige Farbe. (Foto: Krones)

Zahlreiche Vorteile der verbesserten Inspektion tragen dazu bei, dass die Bügelverschluss-Abfüllung mit einer Leistung von 24.000 Flaschen pro Stunde nun ihrer Zeit voraus ist. Die Abfüllanlage läuft durchgängig im Zwei-Schicht-Betrieb für die eigenen Bierspezialitäten sowie zur Lohnabfüllung.

Dichtgummi-Kontrolle mit Modulcheck

Pott‘s orderte bei Krones einen neuen Modulcheck zur Dichtgummi-Inspektion sowie eine Leerflaschen-Inspektionsmaschine Linatronic 735. Der vorgeschaltete Modulcheck überprüft den Dichtgummi auf den Klöppeln der Bügelverschlussflaschen auf Anwesenheit und richtige Farbe. Dies ist in allen Positionen des Dichtgummis möglich. Außerdem erkennt die Maschine Verschmutzungen, ausgeblichene Dichtgummis sowie noch anhaftende Etiketten am Bügel.

Der neue Modulcheck hat zahlreiche Vorteile: Es findet keine Berührung der Flasche statt und die Maschine erkennt auch Verschmutzungen im Klöppelbereich zuverlässig. Außerdem werden keine Verschleißteile verbraucht, die Umstellung bei einem Sortenwechsel ist einfach. Zusätzlich zum Basismodul ModulCheck sind weitere Systemkomponenten integriert: vorneweg eine Einteilschnecke, die die Flaschen einspurig durch die Maschine führt, sowie anschließend eine Behälterkontur-Erkennung mittels Kamera und ein Pusher, der fehlerhafte Behälter ausleitet.

Kontrolle und verbesserte Qualität

Bei Bügelverschlussflaschen sieht sich die Linatronic auch den Verschluss ganz genau an.  (Foto: Krones)
Bei Bügelverschlussflaschen sieht sich die Linatronic auch den Verschluss ganz genau an. (Foto: Krones)

Die Leerflascheninspektion Linatronic 735 neuester Bauart enthält verschiedene Module wie Boden-Inspektion, Dichtflächen-Inspektion, Seitenwand-Inspektion oder Seitenmündungs-Inspektion. Bei Bügelverschlussflaschen sieht sich die Linatronic auch den Verschluss ganz genau an: Sofern Spannbügel und Klöppel auf unterschiedlichen Seiten im Halsbereich sind, erkennt eine 4-Mega-Pixel-Mündungskamera sicher diesen Fehler. Die Kamera überprüft zuverlässig auch die Dichtfläche.

Für Geschäftsführer Jörg Pott ist die Investition ein Stück Zukunftssicherung: „Wir sind froh, dass sich Krones dem Thema der Dichtgummi-Inspektion gewidmet hat. Wir erwarten eine einwandfreie Kontrolle und eine verbesserte Qualität der abgefüllten Bügelverschlussflaschen – und sind uns sicher, dass wir diese auch erreichen werden.“

 

Über die Firma
Krones AG
Neutraubling
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!