Kennzeichnen

Digital Watermark Code - der unsichtbare Barcode

Verpackung mit unsichtbaren Barcodes – links: das sieht das Auge, rechts: das sieht der Scanner. (Foto: Digimarc)
Verpackung mit unsichtbaren Barcodes – links: das sieht das Auge, rechts: das sieht der Scanner. (Foto: Digimarc)

Der unsichtbare Barcode von Digimarc, kurz DWCode für Digital Watermark Code, verspricht einen schnelleren Check-out Prozess im Handel, Effizienzvorteile in der Logistik und ein Verpackungsdesign ohne Platzeinbußen. Zusätzlich werden weitere Produktinformationen und Einkaufserlebnisse für den Verbraucher möglich, der den Digital Watermark Code mit seinem Smartphone erkennen kann. Die Digimarc-Technologie hält jetzt Einzug in das Portfolio von GS1 Germany. Der die GS1 Standards ergänzende Service steht allen Kunden zur Verfügung, die ihre Artikelnummern, also die GTIN (Global Trade Item Number) nicht nur im bekannten Barcode, sondern auch unsichtbar mit dem DWCode verschlüsseln möchten.

Als GS1 Germany Solution Provider bringt Digimarc einen Use Case ins Knowledge Center, in dem Live-Komponenten die Standards und Lösungen von GS1 demonstrieren, testen und für alle interessierten Unternehmen erlebbar machen. „Allein die Besucherzahl von jährlich mehr als 25.000 Vertretern aus Handel, Industrie und Dienstleistung sorgt für viel Aufmerksamkeit des DWCode“, ist Bruce Davis, Digimarc-CEO überzeugt. „GS1 Germany ist die größte europäische GS1 Organisation und bietet uns neben der Kooperation mit GS1 US die beste Plattform für die weitere Internationalisierung unserer Technologie“, so Davis weiter.

Wie funktioniert Digital Watermark Code?

Dieser Digimarc-Code verschlüsselt die GTIN. Er ist für das menschliche Auge unsichtbar und wird als Wasserzeichen rund um die komplette Verpackung aufgebracht. So ist die GTIN zum Beispiel auf einer Milchpackung ca. 100 Mal mittels DW-Codierung unsichtbar dargestellt. Voraussetzung für das Lesen des Digital Watermark Codes sind Kamerascanner, die mit der Digimarc-Software ausgerüstet sind. Im Rahmen der nächsten Investitionszyklen des Handels in neue Scannerkassen kann davon ausgegangen werden, dass Imagescanner nach und nach Einzug in die Märkte halten.

Vorteile sind neben dem schnellen Erfassen der Artikelnummer eine neue Art der Kommunikation mit dem Endverbraucher. Ein unsichtbarer Barcode und ein Smartphone sind Produkte, die in Zukunft viele innovative Anwendungen ermöglichen.

Firmeninfo: GS1

GS1 Germany unterstützt Unternehmen aller Branchen dabei, moderne Kommunikations- und Prozess-Standards in der Praxis anzuwenden und damit die Effizienz ihrer Geschäftsabläufe zu verbessern. Unter anderem ist das Unternehmen in Deutschland für das weltweit überschneidungsfreie GS1 Artikelnummernsystem zuständig – die Grundlage des Barcodes. Darüber hinaus fördert GS1 Germany die Anwendung neuer Technologien zur vollautomatischen Identifikation von Objekten (EPC/RFID) und zur standardisierten elektronischen Kommunikation (EDI). Im Fokus stehen außerdem Lösungen für mehr Kundenorientierung (ECR – Efficient Consumer Response) und Trends wie Mobile Commerce, Multichanneling, Nachhaltigkeit und Rückverfolgbarkeit. GS1 Germany gehört zum internationalen GS1 Netzwerk und ist nach den USA die zweitgrößte von mehr als 110 GS1 Länderorganisationen. Paritätische Gesellschafter sind das EHI Retail Institute und der Markenverband.

Über die Firma
GS1 Germany GmbH
Köln
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!