Verpackungsmaschine

Schubert stellt neueste TLM-Systemkomponente für die Verpackung von Schlauchbeuteln vor

Foto: Schubert
Foto: Schubert

Auf der Fachpack zeigte das Unternehmen die erste Schlauchbeutelmaschine, die in eine schaltschranklose TLM-Maschine integriert ist – das Flowmodul. Damit bietet das Unternehmen erstmals die Primärverpackung in Schlauchbeuteln mit der bewährten TLM-Endverpackungstechnologie aus Crailsheim aus einem Guss an. Der Verpackungsmaschinenhersteller kann mit seinen sieben Modulen heute alle Standardaufgaben im Toploading-Bereich erfüllen. Mit dem Flowmodul bietet das Unternehmen seinen Kunden auch die Möglichkeit, Aggregate für die Primärverpackung lückenlos in eine TLM-Anlage zu integrieren. Bei diesen Anwendungen greift der Verpackungsmaschinenhersteller ebenfalls auf Standardlösungen zurück, wie sie bereits in den bewährten TLM-Modulen eingesetzt werden. Die Anwender profitieren dank der Modularität von einer platzsparenden Lösung, mit enormen Vorteilen hinsichtlich Flexibilität und Qualität in der Produktion. Bei der ausgestellten Maschine handelt es sich um eine Pickerlinie mit fünf F4-Robotern, die Kekse in das Produktzuführsystem eines Flowmoduls legen. Insgesamt durchlaufen 500 Produkte beziehungsweise 250 Beutel mit je zwei Produkten den Verpackungsprozess in der Minute.
 
Produkte:

  • Teilmaschinen
  • Verpackungsanlagen
  • Verpackungslösungen
Über die Firma
Gerhard Schubert GmbH
Crailsheim
Newsletter

Das Neueste der
ema direkt in Ihren Posteingang!