Home Themen Packmittel, Packhilfsmittel, Packstoffe Huber Einkauf schaut sich den Kostenkiller Beschaffung genau an

Einkauf

Huber Einkauf schaut sich den Kostenkiller Beschaffung genau an

Der Kunde, dessen Name nicht genannt werden darf,  ist ein mittelständisches Unternehmen, gehört zu den Top 30 seiner Branche und beschäftigt 130 Mitarbeiter. Derzeit werden eine Vielzahl unterschiedlicher Kartonagenformate mit diversen Papierqualitäten und Druckverfahren eingesetzt. Mit der Beschaffung der Kartonagen befassen sich zwei Mitarbeiter. Die Artikel werden primär mittels Automaten geklebt und aufgerichtet.

Das Unternehmen verfolgte das Ziel, durch Optimierungen im Verpackungsbereich Kosten einzusparen. Im Zuge der Zusammenarbeit schlug das Verpackungsteam von Huber Einkauf eine Reduzierung der Variantenvielfalt der Kartonagen vor,  um Mengen entsprechend bündeln zu können. Durch die Harmonisierung der Papierqualitäten und  der Druckverfahren sollten ebenfalls Kosten eingespart werden. Ferner versuchten die Spezialisten von Huber Einkauf, den Paletten-Faktor der Hersteller zu optimieren sowie die Logistik der Fertigpaletten zu vereinheitlichen.

Die verschiedenen Ansatzpunkte wurden in einem Workshop beim Kunden vor Ort gemeinsam erarbeitet. Danach wurden diese strukturiert und umgesetzt:

  • Bestandsaufnahme aller Artikel inklusive Werksbesichtigung
  • Auswertung und Aufbereitung der zur Verfügung gestellten Informationen
  • Abklärung der Parameter
  • Einbindung der Vorgaben aus den Fachbereichen Einkauf, Produktion, Marketing, Vertrieb, Logistik und Handelskunden
  • Erarbeitung von Alternativen durch die Verpackungsentwicklung
  • Durchführung von Testläufen
  • Implementierung der neuen Varianten

Durch die Harmonisierung von Steigenformaten und die Optimierung/Anpassung der eingesetzten Druckverfahren erzielten die Kostenoptimierer für den Kunden Einsparungen von über fünf Prozent. Die Veränderung von Palettenschemen bei Fertigpaletten beziehungsweise bei den angelieferten Paletten des Kartonagenherstellers führte zu weiteren Einspareffekten im Logistikbereich. Die Folge waren niedrigere Lagerbestände und weniger Transportschäden.

Der Weitblick im Einkaufsbereich liegt woanders

Der alltägliche Kampf um den betriebswirtschaftlichen Erfolg und die nachhaltige Entwicklung eines jeden Unternehmens lässt kaum einen Bereich unberührt. Im Einkauf und in der Beschaffung sind Einsparungen und eine gleichzeitige Effizienzsteigerung mit guten Erfolgsaussichten machbar. „Wichtig ist es, nicht nur die Mengen einzelner Kunden zu bündeln, sondern uns ist es auch gelungen, unsere Kunden von der Bedeutung der Gesamtoptimierung des Einkaufsprozesses zu überzeugen“, sagt Matthias Münch, Leiter des strategischen Einkaufs und des Vertriebes bei Huber Einkauf. Er fügt noch hinzu: „Neben der angesprochenen Mengenbündelung, sind die Bedarfsanalyse und die richtige Lieferantenauswahl extrem wichtig. Die dadurch erzielten Ergebnisse übersteigen die Potenziale der einfachen Preisreduktionen einer reinen Mengenbündelung. Unsere konkreten Erfahrungen haben gezeigt, dass durch unseren ganzheitlichen Service diese Einsparungen für unsere Kunden im zweistelligen Bereich liegen können“, berichtet er.

Große Potenziale liegen nach seinen Aussagen im Bereich der Entwicklung neuer Verpackungskonzepte und in der Optimierung bestehender Verpackungslösungen. „Eine optimierte Verpackung spart unseren Kunden gleich zweimal Kosten: Es verringern sich nicht nur die unmittelbaren Kosten des Verpackungsmaterials, sondern es sinken auch stark die sonstigen Kosten im Bereich der Logistik und der Beförderung. Und das spart teilweise richtig viel Geld“, hebt Münch hervor. Die Leistungen von Huber Einkauf sind dabei zu 100 Prozent erfolgsabhängig: Die Tiroler partizipieren nur an den erreichten Einsparungen. „Für unsere Kunden ist es also immer günstiger, unseren Service in Anspruch zu nehmen, denn wenn wir keine Einsparungen erzielen, entstehen für unsere Kunden auch keinerlei Kosten. Das verschafft echte Wettbewerbsvorteile. Auch für Huber Einkauf“, merkt Münch abschließend noch an.

Grafik: Huber Einkauf
Grafik: Huber Einkauf

Für Sie entscheidend
Wettbewerbsfähigkeit verbessern
Die Huber Einkauf GmbH und Co. KG, mit Firmensitz im österreichischen Pflach (Tirol), ist ein Einkaufs- und Beschaffungsspezialist. Seit nunmehr elf Jahren vermittelt Huber Einkauf kleinen und mittelständischen Unternehmen aus der DACH-Region verbesserte Einkaufskonditionen und stärkt so deren Wettbewerbsfähigkeit durch teilweise signifikante Kosteneinsparungen. Zentrale Aufgabe ist der Einkauf von Verpackungsmaterialien und Zusatzstoffen für die Lebensmittelindustrie, indirekten Materialien und Dienstleistungen sowie Investitionen und Ersatzteilen. Huber Einkauf ist außerdem Experte in der Verpackungsentwicklung. Die 18 internationalen und branchenerfahrenen Spezialisten der Huber Einkauf sind im Auftrag der Kunden ebenso tätig, wie eine ins Tagesgeschäft eingebundene Geschäftsleitung. Deswegen ist der Slogan von Huber Einkauf auch eine sehr treffende Umschreibung der Tätigkeit: „Beschaffung mit Weitblick“.
www.huber-einkauf.at

Über die Firma
Huber Einkauf GmbH & Co. KG
Reutte/Pflach
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!