Home News News Neue kindergesicherte Zwillingsspritze für Klebstoff von Gluetec

Zwillingsspritze

Neue kindergesicherte Zwillingsspritze für Klebstoff von Gluetec

Da es bis dato kein geeignetes System am Markt gab, entwickelte Gluetec die Konstruktion der Wiko Zwillingsspritze Bajonett 25 ml für 2K-Kleb- und Dichtstoffe. (Foto: Gluetec)
Da es bis dato kein geeignetes System am Markt gab, entwickelte Gluetec die Konstruktion der Wiko Zwillingsspritze Bajonett 25 ml für 2K-Kleb- und Dichtstoffe. (Foto: Gluetec)

Bereits heute werden die Klebstoffe der Eigenmarke Wiko in dieses neue Gebinde abgefüllt. Zudem bietet Gluetec seinen Kunden die Abfüllung in diese kindergesicherte Zwillingsspritze auch für deren Handelsmarken an und unterstützt rund um die Themen Sortimentsauswahl, Private Label und Produktgestaltung.

Die Wiko Zwillingsspritze benötigt keine Dosierpistole, sondern nur die passende Mixtülle zum Entleeren des Gebindes. Somit ist sie nach der Befüllung und Ausliefermontage sofort für den Endverbraucher verwendbar.

Der Zertifizierungsprozess resultiert aus der Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 des Europäischen Parlaments und des Rates, die sich mit der Einstufung, Kennzeichnung und Verpackung von Stoffen und Gemischen befasst, die einen Stoff oder ein Gemisch enthalten, das bei der Abgabe an die breite Öffentlichkeit einer Kindersicherung bedarf. Da die Wiko Zwillingsspritze Bajonett 25 ml nach ISO 8317 (2015) als kindergesichert zertifiziert ist, erschließen sich weitreichende Vertriebsoptionen im Bereich der Endproduktabgabe an die breite Öffentlichkeit.

Ein versehentliches, rückseitiges Öffnen des Gebindes oder eine Selbstöffnung durch eventuelle Ausdehnung des Füllgutes, wird durch eine im Spritzen-Körper befindliche Kolbenrückhaltung vermieden bzw. massiv erschwert. Somit wird die Handhabung noch sicherer für den Endverbraucher.

In einer Vielzahl von Klebstoffanwendungen haben sich Gebindegrößen mit einem Mindestvolumen von 50 ml etabliert, was in vielen Fällen allerdings den tatsächlichen Bedarf der Kleinanwendung des Endverbrauchers übersteigt. Somit verhindert die neue ökonomische Zwischengröße von 25 ml Gesamtvolumen ein Überkaufen und das spätere Verderben des Füllgutes im wiederverschlossenen Gebinde.

Der Bajonett-Verschluss garantiert ein schnelles Öffnen/Wiederverschließen sowie zügige Anbringung/Austausch von Mixtüllen, da keine Sicherungselemente rückgebaut werden müssen. Zudem ist das Bajonett-System kompatibel mit der günstigen, verlustarmen sowie optimal angepassten Gluetec MXD-Mixtülle, aber auch passend mit einer Vielzahl weiterer Gluetec Bajonett-Mixtüllen.

Durch unsere langjährige Erfahrung im Umgang mit zweikomponentigen Klebstoffen in unterschiedlichsten Gebinden aus diversen Werkstoffen wissen wir, dass die Materialen PP und PBT die optimale Verpackungslösung für diese Zwillingsspritzen darstellen. Eine hohe Qualität sowie ein gutes Preis-Leistungsverhältnis runden die Materialvorteile ab.

Mittels einer Optimierung der im Gebinde rückseitig enthaltenen Entlüftungskanäle wurde die zwangsläufig enthaltene Luftmenge bestmöglich reduziert. Dies gewährleistet dem Anwender eine gleichmäßige und saubere Handhabung bei der Ausbringung des Füllgutes.

Durch die einseitige V-förmige Aussparung mit entsprechendem Gegenstück kann die Verschlusskappe nur in der Position wieder aufgebracht werden, in der sie entfernt wurde. Eine wechselseitige Kontamination der zwei Komponentenkammern beim Wiederverschließen des Gebindes wird somit verhindert.

 

Über die Firma
Gluetec Industrieklebstoffe GmbH & Co. KG
Greußenheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!