Anzeige
Handling

Vakuumspezialist Guédon präsentiert mit dem Minigebläse Solo eine technische Neuentwicklung

Anzeige
Foto: Guédon
Foto: Guédon

Eine besonders hohe Anforderung stellen Beutelverpackungen an die Prozesstechnik. Aufgrund ihrer Vielseitigkeit hinsichtlich Folientyp, Befüllungsgrad und Konsistenz des Beutelinhaltes erfordern sie maximale Flexibilität im Handlingprozess. Optimale Ergebnisse beim Handling formlabiler Verpackungen erreicht das neue Minigebläse. In Kombination mit dem entsprechenden Vakuumsauger lassen sich Beutelverpackungen, poröse Werkstücke oder Werkstücke, die durch Verformung Falschluft verursachen, mit dem Minigebläse sicher greifen. Zielsetzung bei der Produktentwicklung des Minigebläses war es, laut Unternehmen, einen Ejektor zu entwickeln, der den beständig zunehmenden Taktzahlen beim Beutelhandling und damit den hohen Kundenanforderungen in der Automation gerecht wird: So gewährleistet das Minigebläse bei einer hohen Ansaugmenge einen relativ hohen Vakuumpegel. Ein weiterer Pluspunkt: Da das Minigebläse optimal für einen Vakuumsauger ausgelegt ist, ist der Druckluftverbrauch niedrig, wodurch die Energiekosten reduziert werden.

 

Technische Details

  • hohe Ansaugmenge
  • hoher Vakuumpegel
  • niedriger Druckluftverbrauch

 

Über die Firma
guédon pneumatik & automation gmbh & co kg
Nürnberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!