Folien

CCL Industries übernimmt Folienhersteller Innovia

Mit dem Kauf von Innovia erweitert CCL Industries das eigene Produktportfolie um Polymer-Banknoten. (Foto: CCL)
Mit dem Kauf von Innovia erweitert CCL Industries das eigene Produktportfolie um Polymer-Banknoten. (Foto: CCL)

CCL Industries hat per 28. Februar den Abschluss der bisher größten Akquisition in der Unternehmensgeschichte bekannt gegeben. Der Kaufpreis für die Innovia Gruppe beläuft sich auf 1.13 Mrd. Kanadische Dollar (knapp 800 Mio. Euro). Die Innovia Gruppe beschäftigt an vier Standorten in Großbritannien, Australien, Belgien und Mexico über 1.200 Mitarbeiter und stellt Kunststofffolien aus Polypropylen her, welche hauptsächlich für Etiketten, Spezialverpackungen und Banknoten eingesetzt werden. Die Übernahme von Innovia ist eine wichtige strategische Entwicklung und erweitert mit den Polymer-Banknoten das Produktportfolio von CCL.

Firmeninfo: CCL Industries

CCL ist nach eigener Angabe ein führendes Unternehmen, das innovative Etiketten und Verpackungslösungen für die weltweiten Märkte Home & Personalcare, Food & Beverage, Healthcare & Specialty, Automotive, Elektronik & Consumer Durables sowie Einzelhandel & Bekleidung bietet. Das Unternehmen gliedert sich in die vier Berichtsegmente: CCL Label, CCL Container, Avery und Checkpoint. Mit rund 20.000 engagierten Mitarbeitern betreibt CCL 152 hochmoderne Produktionsstätten auf sechs Kontinenten.

Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!