Anzeige
Packmittel

Aerobal berichtet über deutliches Wachstum bei Aerosoldosen aus Aluminium

Anzeige
Aerosoldosen aus Aluminium (Foto: Aerobal)
Aerosoldosen aus Aluminium (Foto: Aerobal)

Den größten Zuwachs im Absatz von Aerosoldosen aus Aluminium erzielten dabei die asiatischen Märkte. Auch wenn sich die Wachstumsraten dort nicht ganz so dynamisch wie allgemein erwartet entwickeln konnten, verblieb unter dem Strich ein doch beeindruckendes Plus von knapp 10 Prozent. Auch in Nord-, Mittel- und Südamerika war ein überdurchschnittliches Wachstum zu verzeichnen. Mit rund 5 Prozent mehr abgesetzten Aerosoldosen aus Aluminium als im Vorjahr setzte sich auch in dieser Region der Erfolgstrend unverändert fort. Trotz anhaltender wirtschaftlicher Probleme zahlreicher Länder in der Eurozone blieb selbst der weitgehend gesättigte europäische Markt stabil und behauptete sich auf seinem hohen Niveau.

Wachstumstreiber Kosmetik

Aerosol
Aerosol

Betrachtet man die einzelnen Produktkategorien und Anwendungsbereiche der Aerosoldosen aus Aluminium, dann erweisen sich an erster Stelle Deodorants und Parfums als Wachstumstreiber. Sie erfreuen sich weltweit nach wie vor großer Beliebtheit und erschließen rund um den Globus immer noch neue Wachstumspotenziale. Im gesamten Markt von Aerosoldosen aus Aluminium machten sie 2016 mit etwas mehr als der Hälfte aller produzierten Dosen den Löwenanteil aus. Andere wichtige Produkte und Anwendungen im Kosmetiksektor sind Haarsprays sowie, Haar- und Rasierschäume. Insgesamt nimmt der gesamte Bereich der Körperpflegeprodukte rund 80 Prozent aller produzierten Aerosoldosen auf. Rund 10 Prozent der Produktion entfallen auf Industrie- und Haushaltsprodukte, 5 Prozent aller Dosen gehen in den pharmazeutischen Bereich.

Wachstumsmarkt Asien

Aerobal Generalsekretär Gregor Spengler zeigt sich mit dem Rekordergebnis für 2016 nicht nur sehr zufrieden, sondern gibt sich auch für die Zukunft weiter optimistisch. Wachstumspotenzial sieht er vor allem in den Märkten Asiens. Hier, so Spengler, liege der Pro-Kopf-Verbrauch von Aerosoldosen immer noch deutlich unter dem weltweiten Durchschnitt.

Bei Produkten und Anwendungen sieht er wachsende Märkte unter anderem bei Duschschäumen, bei Trockenshampoos sowie auf dem weiten Feld der Sonnenschutzprodukte. Damit aber nicht genug. Auch in einem anderen stark wachsenden Marktsegment liegen laut Spengler noch weitere Steigerungspotenziale: „Im Pharmabereich sehe ich deutliche Chancen für weitere Zugewinne. Hier sind es vor allem die herausragenden funktionalen Eigenschaften von Aerosoldosen aus Aluminium, die für eine positive Entwicklung sorgen werden. Ich denke da zuerst an den hervorragenden Produktschutz und das Höchstmaß an Sicherheit, wo Aluminium gegenüber anderen Materialien punkten kann. Und gerade im medizinischen Bereich sind es dazu noch die exzellenten Hygienestandards und die präzise Applikation im Gebrauch, wo die Aerosoldose im Vergleich zu anderen Verpackungslösungen ihre Vorteile ausspielen kann.“

Eine weiterhin große Rolle auf den Verpackungsmärkten werden laut Generalsekretär Spengler Nachhaltigkeits- und Umweltschutzaspekte einnehmen. Und da seien die Aerosoldosen aus Aluminium besonders gut aufgestellt: „Weltweit setzt sich sowohl bei Kunden als auch bei Verbrauchern zunehmend die Erkenntnis durch, dass Aluminium ein äußerst nachhaltiger Werkstoff ist, der unendlich oft und ohne Qualitätsverlust recycelt werden kann. Neben ihrer Fülle von funktionalen Vorteilen ein weiteres gewichtiges Argument für die Aerosoldose aus Aluminium, die somit einen wertvollen und ressourceneffizienten Beitrag zur Zukunft unseres Planeten liefert. Nicht zuletzt deshalb wird die Aluminiumdose ihre Erfolgsgeschichte weiterschreiben.

Über die Firma
Aerobal International Organisation of Aluminium Aerosol Container Manufacturers
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!