Home News Messen Pacprocess Teheran - ein neues Mitglied der interpack alliance

Fachmesse

Pacprocess Teheran - ein neues Mitglied der interpack alliance

Die interpack alliance der Messe Düsseldorf wird um einen vielversprechenden Markt im Nahen Osten erweitert: Die pacprocess Teheran findet erstmals vom 12. bis 15. Oktober auf dem modernsten Messegelände Irans, Shahr-e-Aftab (Exhibiran International) statt.

Die in Kooperation mit dem iranischen Veranstalter BRP ausgerichtete Messe wendet sich an Unternehmen aus der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie über die gesamte Wertschöpfungskette und spricht dabei die Zielgruppen Nahrungsmittel und Getränke, Pharma und Kosmetik, Süß- und Backwaren, Konsum- und Industriegüter sowie Anbieter von Packmitteln, Packstoffen und der entsprechenden Produktionstechnologie an. Außerdem adressiert sie Anbieter von Verpackungslösungen für den Logistikbereich, Verpackungsdesigner sowie Service-Anbieter der Branche.

Die ausstellenden Unternehmen profitieren von dem globalen Netzwerk sowie der Marktexpertise der Düsseldorfer Weltleitmesse, interpack. Aussteller der interpack 2017 können zudem an einem Gemeinschaftsstand zu Sonderkonditionen teilnehmen. Die pacprocess Teheran wird unter anderem durch den italienischen Maschinenbauverband UCIMA, den spanischen Verband für Verpackungs- und Druckmaschinen, AMEC envasgraf sowie den Verband Flexible Packaging Europe (fpe) unterstützt.

Parallele Veranstaltungen ergänzen die pacprocess Teheran

Parallel findet die „components – Special Trade Fair by interpack“ statt, die sich ausstellerseitig an die Zulieferindustrie von Verpackungs- und Prozesstechnologie richtet und sich in Düsseldorf zur interpack bereits bewährt hat. Das Angebot reicht von Antriebs- und Steuertechnik über Maschinenteile bis hin zu Hilfsmitteln für Verpackungsmaterialien.

Weitere zeitgleiche Events sind die IPAP Printing & Packaging Expo sowie die iFood Expo. Die IPAP - Printing & Packaging Expo mit Angeboten für die Print Media Branche gehört zur Produktfamilie der internationalen Düsseldorfer Leitmesse drupa, no.1 for printing technologies, und adressiert Experten der Druck- und Verpackungsindustrie, der Verlags- und Medienwirtschaft, Marketing- und IT- Experten, Agenturen, Brandowner und weitere Industriekunden aus vertikalen Märkten – kurz: alle diejenigen, die an Innovationen und Trends im Bereich von Print und Packaging interessiert sind. Mit dem Know-how und internationalem Netzwerk der drupa Düsseldorf entsteht so eine optimierte Plattform in einem chancenreichen Markt.

Iran ist ein interessanter Markt mit hohen Wachstumsraten

Iran ist ein überaus interessanter Markt seit der Lockerung der internationalen Sanktionen Anfang 2016, denn die Wirtschaft hat Nachholbedarf in allen Bereichen. Ein gut gebildetes, relativ junges Volk von über 80 Mio. Menschen verlangt immer stärker nach hochwertigen verpackten Produkten, die sich mit der vorhandenen veralteten Technologie der hiesigen Unternehmen nicht in konkurrenzfähiger Qualität herstellen lassen und so einen hohen Investitionsdruck bei den lokalen Produzenten erzeugen. Besonders europäischen Investoren und Partnern bieten sich große Chancen, denn diese werden von den Iranern sehr geschätzt. In 2015 wurden 16,5 Mio. t verpackte Nahrungsmittel im Iran verkauft – das jährliche Wachstum lag bei drei Prozent. Besonders dynamisch ist das Segment der Backwaren: Hier betrug die Wachstumsrate zuletzt 19 Prozent.

„Der iranische Markt ist überaus chancenreich für die Verpackungsbranche und die verwandte Prozessindustrie. Wir begleiten interessierte Unternehmen nun mit unserer Expertise im Rahmen der interpack alliance dorthin und erleichtern iranischen Unternehmen gleichzeitig durch eine Finanzierungs- und Leasinglounge in Zusammenarbeit mit Kreditinstituten Investitionen in modernes Equipment“, so Bernd Jablonowski, Global Portfolio Director Processing & Packaging bei der Messe Düsseldorf.

Das neue Messegelände bietet beste Voraussetzungen

Das Messegelände Shahr-e-Aftab (Exhibiran International) ist Irans neustes und größtes Ausstellungsgelände. Zwischen Teheran-City und internationalem Flughafen sehr verkehrsgünstig an mehreren Autobahnen gelegen und auch mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut angebunden, verbindet es eine Kapazität von 120.000 m2 Fläche in 16 technisch top-ausgestatteten Hallen mit traditioneller persischer Gartenarchitektur und einem umfassenden modernen Service mit Gastronomie, Hotels, Banken und Multilevel-Carparks.

Hintergrundinfo: interpack alliance

Die interpack alliance umfasst Veranstaltungen der Messe Düsseldorf, die zum Portfolio Processing & Packaging gehören. Aussteller und Besucher erkennen die entsprechenden Messen an einem Dachmarken-Logo, das sich an dem Pendant der interpack, der weltweit bedeutendsten Veranstaltung der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie, orientiert. Teil der interpack alliance sind neben der namensgebenden Flaggschiffmesse die Messen upakovka (Moskau), food pex (Shanghai), bulk pex (Shanghai), pacpro Asia (Shanghai), pacprocess India/IndiaPack und food pex India (Mumbai, Neu Delhi), pacprocess Teheran (Teheran), components (Düsseldorf), food processing & packaging exposyum Kenia (Nairobi), indopack (Jakarta) sowie process expo (Chicago). Die chinesischen Veranstaltungen finden alle zwei Jahre kombiniert als Shanghai World of Packaging (swop) statt. Die interpack alliance spricht in wichtigen Wachstumsmärkten die Zielgruppen Nahrungsmittel, Getränke, Süß- und Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food Konsumgüter sowie Industriegüter an – je nach Veranstaltung mit unterschiedlicher Schwerpunktsetzung.

Über die Firma
Messe Düsseldorf GmbH
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!