interpack 2017 aktuell

Hochkarätige Referenten auf dem Save Food Kongress 2017

„Bei der Initiative Save Food übernimmt die interpack als internationale Leitmesse mit Ausstellern aus 60 Nationen und Besuchern aus über 160 Ländern eine Schlüsselrolle“, führt Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf GmbH, bei seiner Eröffnungsrede für den Save Food Kongress 2017 aus. „Sie bringt die Kompetenz ihrer Kontakte aus Wirtschaft und Verbänden in die Arbeit der Initiative ein. Damit bietet sie die ideale Plattform für den für den internationalen Save Food Kongress und führt Experten aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft zum Thema Nahrungsmittelverluste und -verschwendung zusammen.“

Zu den Eröffnungsrednern des eintägigen Save Food Kongress 2017 zählte neben Dornscheidt auch Kostas G. Stamoulis, Stellvertretender Generaldirektor des Economic and Social Development Department der FAO. Er ging in seiner Rede auf die Herausforderungen der Welternährung im 21. Jahrhundert ein. Anschließend unterzeichneten er und Dornscheidt ein Memorandum of Understanding zur weiteren Zusammenarbeit der FAO und der Messe Düsseldorf als zentrale Partner der Initiative Save Food.

„Die Zahlen für Lebensmittelverschwendung in der EU sprechen für sich“, machte Vytenis Andriukaitis, EU-Kommissar für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit, bei seinem Vortrag deutlich. „Nach Schätzungen werfen wir allein in Europa jährlich rund 88 Mio. t Lebensmittel weg. 20 Prozent der produzierten Lebensmittel werden verschwendet oder gehen verloren mit wirtschaftlichen Kosten in Höhe von 143 Mrd. Euro. Diese Zahlen repräsentieren nicht nur den finanziellen Verlust, sondern auch den Preis, den unsere Umwelt zahlt. Verschwendete Lebensmittel bedeuten verschwendetes Land, Wasser, natürliche und Humanressourcen, die eingesetzt wurden, um Lebensmittel zu produzieren, die schlussendlich nie verbraucht werden.“ Weitere Redner aus Politik, Lebensmittel und Verpackungsindustrie, Handel, Forschung und Zivilgesellschaft nahmen eine globale Perspektive wie auch eine mit Blick auf Details und nationale Gegebenheiten ein. So richtete sich der Fokus auch auf den indischen Subkontinent und Kenia.

Während der gesamten Dauer der interpack vom 04. bis 10. Mai können sich Besucher der Messe im innovationparc über konkrete Lösungen und Ansätze im Themenfeld Save Food informieren. Rund 20 Unternehmen stellen in einer etwa 2.500 qm großen hochwertigen Zeltkonstruktion zwischen den Hallen 2 und 3 aus. Ein Vortragsforum ergänzt über alle Messetage das Angebot der Aussteller.

Über die Firma
Messe Düsseldorf GmbH
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!