Home Themen Packmittel, Packhilfsmittel, Packstoffe Schütz kooperiert mit Witt & Co.

IBC

Schütz kooperiert mit Witt & Co.

Witt & Co. ist der führende Fachbetrieb für Rekonditionierung in Norddeutschland. Neben dem traditionellen Handelsgeschäft für diverse Industrien verfügt das Unternehmen über eine lange Tradition in der Wiederaufbereitung gebrauchter Industrieverpackungen. Ausgestattet mit modernsten Anlagen, rekonditionieren die Hamburger nach höchsten Umwelt- und Qualitätsstandards. Bereits seit 1979 pflegt Schütz mit Witt & Co. eine vertrauensvolle Partnerschaft. Die Firma Witt zählt zu den ältesten Handelspartnern. Diese Geschäftsbeziehung wurde in den vergangenen Jahrzehnten stetig erweitert und ausgebaut. In den fast 40 Jahren der Zusammenarbeit stellten sich immer mehr Gemeinsamkeiten heraus: „Wir teilen ein einheitliches Verständnis bezüglich Sicherheit, Qualität und Ressourcenschonung. Das auf beiden Seiten gewachsene große Vertrauen wird nun mit dem Abschluss eines Recobulk Kooperationsvertrags untermauert", so Stephan Witt, Geschäftsführer von Witt & Co. Aufgrund der entsprechenden Erfahrung und dem Know-how in der Wiederaufbereitung der Produkte von Schütz ist das Hamburger Unternehmen bestens für das Partnerprogramm geeignet.

Vom Ecobulk zum Recobulk mit dem Schütz Ticket Service – ein Kreislaufsystem, das wertvolle Ressourcen spart. (Foto: Schütz)
Vom Ecobulk zum Recobulk mit dem Schütz Ticket Service – ein Kreislaufsystem, das wertvolle Ressourcen spart. (Foto: Schütz)

Hohe Qualität dank gleicher Prozessstandards

Als neuer Kooperationspartner fertigt Witt & Co. den Recobulk in der gleichen Qualität mit den Original-UN-Zulassungen. Daher stattet Schütz die Hamburger mit dem nötigen Equipment für die Produktion sowie den Original-Ersatzteilen aus. Das Unternehmen verpflichtet sich im Gegenzug, die uniformen Prozessstandards zu übernehmen. Diese werden von Schütz regelmäßig auditiert. Somit ist gewährleistet, dass Kunden einen Recobulk – egal, ob von Schütz oder von Witt & Co. – bedenkenlos zum Transport ihrer Füllgüter einsetzen können. Gleichzeitig profitieren sie von der ökonomischen sowie ökologischen Effizienz, die mit dem Produkt eng verbunden ist.

Recobulk – ein Original von Schütz und seinen Partnern

Genau wie bei den neu gefertigten IBCs hat sich Schütz auch bei den rekonditionierten Containern von Beginn an höchster Qualität verschrieben und einen eigenen Standard etabliert. Um potenzielle Risiken aus dem parallelen Einsatz von Neu- und Gebrauchtverpackung auszuschließen, bieten Recobulk die gleiche Sicherheit wie neue Behälter. Der Schütz-Standard gewährleistet einen weltweit einheitlichen Rekonditionierungsprozess nach höchsten Umwelt-, Sicherheits- und Qualitätsmanagement-Vorgaben. Der neue Markenname lässt die Verknüpfung von Originalität mit Qualität auf den ersten Blick erkennen.

Für die Kunden bedeutet dies: Ganz gleich, ob sie rekonditionierte Recobulk oder neue Ecobulk einsetzen, sie profitieren von höchster Qualität und Sicherheit – auch im Mix. Außerdem spart jeder der wiederaufbereiteten IBCs bei der Herstellung im Vergleich zu einem neuen IBC circa 100 Kilogramm CO2-Emissionen.

Für Sie entscheidend

Über Witt & Co.
Schon 1916 wurde das Handelsunternehmen als damalige Böttcherei gegründet. 35 Mitarbeiter stellten dort zunächst Holzfässer für verschiedene Marktanforderungen her. Schon damals machte die Firma erste Erfahrungen im „Recycling", indem sie die Holzfässer wieder zurücknahm, um diese für den erneuten Vertrieb aufzuarbeiten. 1956 wurde das Angebot mit der Errichtung einer Reinigungsanlage für Stahlfässer erweitert. 1966 erfolgte der Umzug in das Industriegebiet Hamburg-Billbrook. Durch zahlreiche Grundstückserweiterungen wuchs mit dem Werksgelände para­llel auch das Sortiment an rekonditionierten Produkten. 2008 ging schließlich eine Reinigungsanlage für IBCs in Betrieb und in 2012 eine Anlage zum Wechsel der Innenblasen – beide auf technisch höchstem Niveau. Alle Abwässer werden durch aufwendige Destillationsverfahren in den Reinigungskreislauf zurückgeführt. Genau diesen Nachhaltigkeitsgedanken teilt Witt & Co. mit Schütz. Inzwischen umfasst das Portfolio des Großhändlers Indus­trieverpackungen aus den Werkstoffen Stahl, Kunststoff und Fibre, darunter hauptsächlich IBCs, Fässer, Kanister, Eimer und Flaschen – insgesamt circa 2.100 Artikel. Zu den Kunden zählen namhafte Betriebe in Norddeutschland aus den Indus­trien Chemie, Mineralöl, Baustoffe, Lebensmittel, Düfte und Aromen.

Für Sie entscheidend

Über Schütz
Die Schütz GmbH & Co. KGaA wurde 1958 gegründet. Der Sitz der Unternehmenszentrale befindet sich in Selters im Westerwald (Deutschland). Weltweit verfügt Schütz über 45 Produktions- und Servicestandorte mit mehr als 4.500 Mitarbeitern. Mit seinen vier Geschäftsfeldern Energy Systems, Packaging Systems, Industrial Services und Composites nimmt Schütz in den jeweiligen Märkten diverse Spitzenpositionen ein. Das Familienunternehmen ist wichtiger Trendsetter und Innovationsgeber.

Als international führender Hersteller von hochwertigen Transportverpackungen (Intermediate Bulk Container, Kunststoff- und Stahlfässer) bietet Schütz seinen Kunden komplette Systemlösungen – individuell abgestimmt auf die entsprechende Supply Chain. Im Rahmen eines geschlossenen Kreislaufsystems übernimmt der Schütz Ticket Service in allen wichtigen Indus­trienationen der Welt die schnelle Abholung und Rekonditionierung entleerter Schütz-IBCs – ganz im Sinne der Nachhaltigkeitsphilosophie der Unternehmensgruppe.

Die nach höchsten Qualitätsstandards gefertigten Flächenheizungs-, Lüftungs- und Heizöltank-Systeme von Schütz sind technisch hoch innovativ und erfüllen die Anforderungen einer zeitgemäßen energieeffizienten Funktionsweise über das geforderte Maß hinaus. Dank modernster Technik und umfassendem Service werden die Kriterien zur Umweltfreundlichkeit ebenfalls optimal berücksichtigt.

Der vom Unternehmen entwickelte und produzierte Verbundwerkstoff Cormaster überzeugt durch größte Stabilität und Widerstandsfähigkeit bei geringem Eigengewicht. Die Leichtbaustrukturen in Wabenform werden erfolgreich in der Luft- und Raumfahrt sowie im Automobil- und Bootsbau eingesetzt.

Schütz verfügt über eine hohe Fertigungstiefe und entsprechende Wertschöpfung im eigenen Unternehmen. Sämtliche Produkte werden mit eigenen Anlagen gefertigt, alle wichtigen Produktions- und Fertigungsanlagen im Haus entwickelt und hergestellt. Darüber hinaus betreibt Schütz ein Stahl-Service-Center sowie einen eigenen Modell- und Formenbau für die Rotorblattfertigung von Windkraftanlagen.

Über die Firma
Schütz GmbH & Co. KG aA
Selters
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!