Anzeige
Unternehmen

Heidelberg übernimmt das Geschäft mit Lacken und Drucksaal-Chemikalien von Fujifilm

Anzeige
Heidelberg übernimmt für die Region EMEA das Geschäft mit Lacken und Drucksaal-Chemikalien von Fujifilm: Standort Kruibeke, Belgien. (Foto: Heidelberg)
Heidelberg übernimmt für die Region EMEA das Geschäft mit Lacken und Drucksaal-Chemikalien von Fujifilm: Standort Kruibeke, Belgien. (Foto: Heidelberg)

Zum Start des neuen Geschäftsjahres 2017/18 hat Heidelberger Druckmaschinen wie bereits angekündigt die Konzernstruktur für die digitale Zukunft des Unternehmens anpasst. Hierfür wurden ab dem 1. April 2017 die Segmente Heidelberg Digital Technology (HDT) und Heidelberg Digital Business & Services (HDB) etabliert. Bei HDT sind das Sheetfed-Offset-Geschäft, der Etikettendruck und die Druckweiterverarbeitung zusammengefasst; hier werden die passenden Technologien und Produkte auch für neue Geschäftsmodelle entwickelt, produziert und vermarktet. Bei HDB steuert Heidelberger Druckmaschinen seine Geschäfte mit Services und Verbrauchsmaterialien, Gebrauchtmaschinen sowie die digitalen Drucktechniken und Lösungen entlang der Wertschöpfungskette. Die angestrebte Expansion im Bereich Verbrauchsmaterialien wie auch die Konzeption und Umsetzung neuer Geschäftsmodelle tragen zur Erweiterung dieser Wertschöpfung für die Kunden bei.

„Wir richten unser Portfolio konsequent auf profitables Wachstum aus“, sagte Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender von Heidelberger Druckmaschinen. „Die Übernahme des Lack- und Drucksaal-Chemikaliengeschäfts von Fujifilm in EMEA hilft uns dabei, ein digitales Unternehmen zu werden und unseren Kunden ein Gesamtangebot von der Technologie, über die Verbrauchsmaterialien bis hin zum Service anbieten zu können.“

Über die Firma
Heidelberger Druckmaschinen AG
Heidelberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!