Home Produkte Ausrüstung Auf der interpack unterstrich Bosch seine Linienkompetenz für flüssige Pharmazeutika

Abfüllen

Auf der interpack unterstrich Bosch seine Linienkompetenz für flüssige Pharmazeutika

Foto: Bosch Packaging Technology
Foto: Bosch Packaging Technology

Von der Entwicklung über die Herstellung bis hin zu Abfüllung, Inspektion, Verpackung und Service bietet das Unternehmen Lösungen und Linienkonzepte, die sich insbesondere durch ihre hohe Flexibilität hinsichtlich Produkte und Packmittel auszeichnen. Bereits in der biotechnologischen Wirkstoffherstellung unterstützt die Unternehmens-Tochter Pharmatec Kunden mit dem passenden Equipment: Der auf der interpack gezeigte Pilotfermenter kann sowohl im Labor als auch in der industriellen Herstellung von Pilotchargen für das Züchten von Zellen, etwa für die Bekämpfung von Krebs, eingesetzt werden. Mit unterschiedlichen Mischtechnologien können je nach Produktanforderung Chargen von acht bis 50 Litern verarbeitet werden. Mittels Scale-up lässt sich die Chargengröße sogar bis auf 200 Liter erhöhen. Für das Füllen und Verschließen flüssiger Pharmazeutika im Produktionsmaßstab zeigte das Unternehmen erstmals die ALF 5000 in der Vial-Ausführung. Bislang konnten Kunden entweder ausschließlich Ampullen oder Vials und Ampullen auf einer Maschine befüllen. Jetzt ist die bewährte ALF-Plattform auch als Stand-alone-Variante für die Vialabfüllung verfügbar.

Produkte:

  • Prozess- und Verpackungstechnik für die Pharma-, Nahrungsmittel- und Süßwarenindustrie

 

Über die Firma
Syntegon Technology GmbH
Waiblingen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!