Home Produkte Ausrüstung Barrieretechnik war der rote Faden des Messeauftritts von Bausch + Ströbel

Abfüllen

Barrieretechnik war der rote Faden des Messeauftritts von Bausch + Ströbel

Die Barrieretechnik reicht vom standardisierten und damit schneller realisierbaren und kostengünstigen Isolator, den das Unternehmen auf der interpack erstmals vorstellte, bis hin zu speziell auf den Anwender zugeschnittenen Konzepten, die jeweils von namhaften Isolatorenherstellern ausgearbeitet wurden. Im Mittelpunkt stand dabei das sehr flexible Produktionssystem Vario Sys, das das Unternehmen gemeinsam mit dem schweizerischen Isolatorenspezialisten Skan entwickelt hat. Es stellt ein Novum im Bereich „Schnellwechseln von Maschinenmodulen im Produk­tionsisolator" dar. Das Produktionssystem wird kontinuierlich um weitere Module erweitert. In Düsseldorf neu vorgestellt wurde ein Maschinenmodul zur Verarbeitung von Ampullen. Dieses Modul verarbeitet bis zu 6.000 Objekte in der Stunde, bei 100 Prozent IPC. Barriere­technik spielt auch beim Virtual-­Reality-Center (VR) eine Rolle, das auf der Messe demonstriert wurde, welche Möglichkeiten das Digital Engineering in der Zwischenzeit bietet.

Produkte:

  • Verpackungs- und Produktionssysteme für die pharmazeutische, kosmetische und artverwandte Industrie

 

Über die Firma
Bausch + Ströbel GmbH + Co. KG Maschinenfabrik Ilshofen
Ilshofen
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!