Linearroboter

Auf Medical und Packaging optimal zugeschnitten

Um fast ein Drittel schneller als der herkömmliche Viper-Roboter aus der österreichischen Maschinenbauschmiede: der neue Engel Viper 20 Speed. (Foto: Engel)
Um fast ein Drittel schneller als der herkömmliche Viper-Roboter aus der österreichischen Maschinenbauschmiede: der neue Engel Viper 20 Speed. (Foto: Engel)

„Verantwortlich für diese neue Leistungsklasse ist die verstärkte servoelektrische Antriebstechnik sowie das reduzierte Eigengewicht der Roboterachsen", verrät Walter Aumayr, Bereichsleiter Automatisierung und Peripherie von Engel Austria. 2009 brachte der Spritzgießmaschinenbauer und Systemlöser die Viper Linear­roboterbaureihe auf den Markt, die dank innovativer konstruktiver Merkmale und intelligenter Softwarepakete von Beginn an neue Maßstäbe in puncto Leistung und Effizienz setzte. Mit dem neuen Engel Viper 20 Speed wird das Unternehmen im Klein- und Mittelmaschinenbereich den Anforderungen vor allem der Packaging- und Medical-Industrie jetzt noch besser gerecht. „Wir konnten die Dynamik gegenüber dem klassischen Viper 20 um mehr als 30 Prozent steigern", so Aumayr. Mit einer Entnahmezeit von deutlich unter einer Sekunde findet der neue Linearroboter für Spritzgießprozesse mit Gesamtzykluszeiten um vier Sekunden Einsatz. Typische Anwendungen sind die Herstellung von Food-Containern oder Probegefäßen für die medizinische Analytik. Top-Entry-Roboter bieten hier in der Regel eine besonders hohe Flexibilität. Durch die vollständige Integration in die Steuerung der Engel-Spritzgießmaschinen lassen sich die Roboter einfach und schnell einstellen und zusammen mit dem Spritzgießprozess über ein Display kontrollieren. Ein weiterer Vorteil der vollständigen Steuerungsintegration ist, dass Maschine und Roboter eine gemeinsame Datenbasis nutzen und somit ihre Bewegungsabläufe exakt aufeinander abstimmen. Die Vorteile sind eine höhere Energieeffizienz, kürzere Zykluszeiten und schnellere Rüstprozesse. Auf der Fakuma wird der neue Roboter seine Leistungsstärke mit dem Handling von Bechern unter Beweis stellen. Dafür arbeitet er im Duett mit einem Engel Easix Mehrachsroboter, der die Becher vom laufenden Förderband aufnimmt, um sie in einem Magazin zu stapeln.

Aussteller für:

  • Spritzgießmaschinen
  • Roboter, Robotergreifsysteme

 

Über die Firma
Engel Austria GmbH
Schwertberg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!