Pharmaverpackungen

Neue Polyolefine für Healthcare-Anwendungen

Dabei kombiniert der Kunststoff-Distributor sein auf die Healthcare-Branche abgestimmtes anwendungstechnisches Know-how mit seinem breiten Portfolio der hochreinen Purell Typenreihe von LyondellBasell, um die Leistungsbilanz gegenüber vielen anderen Werkstofflösungen zu verbessern. Purell EP370S ist ein nukle­iertes PP-Copolymer, das eine sehr gute Steifigkeit und Kälteschlagzähigkeit mit guter Fließfähigkeit kombiniert. Es schließt damit eine bisher bestehende Lücke in dieser Werkstoffklasse und eröffnet so Herstellern von dünnwandigen Spritzgussteilen neue Möglichkeiten. Purell KT MR07 ist ein Polyolefin, das, als Modifikator eingesetzt, PP weicher, flexibler und elastischer macht. Darüber hinaus verbessert es die Tieftemperatur-Schlagzähigkeit sowie die Transparenz. Es eignet sich für ein breites Verarbeitungsspektrum von der Extrusion über den Spritzguss, das Blasformen und das Streckblasformen bis zur Folienherstellung. Purell RP320M ist ein weiches PP-Random-Copolymer mit hohem Glanz, das weder Gleitmittel noch Anti-Block-Additive enthält. Typische Anwendungen sind Verschlusskappen sowie gut heißsiegelfähige Folienstrukturen, beispielsweise für Verpackungen von medizintechnischen Geräten. Gemeinsam mit Purell KT MR07 bei der Herstellung von Schläuchen eingesetzt, ergibt sich eine weichmacherfreie Alternative zu PVC. Mit diesen neuen Typen vervollständigt Ultrapolymers sein Programm der auf den Healthcare-Bereich zugeschnittenen PE- und PP-Typen von Lyondell-Basell. Insgesamt verfügt das Unternehmen damit über ein universelles Angebot an kosten- und leistungsmäßig überlegenen Alternativen zu vielen bestehenden Werkstofflösungen für diese Branche.

Aussteller für:

  • Rohstoffe, Compounds
  • Additive, Färbemittel

 

Über die Firma
Ultrapolymers Deutschland GmbH
Augsburg
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!