upakovka 2018

Namhafte Aussteller und umfangreiches Rahmenprogramm auf der upakovka

Zur upakovka 2018, die vom 23. bis 26. Januar auf dem Messegelände AO Expocentre Krasnaja Presnja in Moskau stattfindet, zeichnet sich eine erfreuliche Ausstellerresonanz ab. (Foto: Messe Düsseldorf)
Zur upakovka 2018, die vom 23. bis 26. Januar auf dem Messegelände AO Expocentre Krasnaja Presnja in Moskau stattfindet, zeichnet sich eine erfreuliche Ausstellerresonanz ab. (Foto: Messe Düsseldorf)

Außerdem weitere Mitglieder des italienischen Maschinenbauverbandes UCIMA, der ebenfalls zu den Ausstellern gehört, und die upakovka nun offiziell unterstützt. Auch russische Unternehmen sind auf dem Event in Moskau sehr präsent. Unter ihnen Danaflex, ein in Russland führendes Unternehmen für flexible Verpackungsfolien sowie zahlreiche Firmen aus dem Getränkebereich, so beispielsweise Stanco LLC, AFR OOO oder PET-Format.

„Bereits zur zweiten Ausgabe der upakovka unter der Dachmarke interpack alliance zeigt sich, dass die Messe von der Expertise und dem Netz der interpack als internationale Leitmesse der Branche deutlich profitiert – und das trotz eher schwieriger politischer Rahmenbedingungen in Russland derzeit“, kommentiert Bernd Jablonowski, Global Portfolio Director Processing & Packaging bei der Messe Düsseldorf.

Zur letzten upakovka, die erstmals unter dem Dach der interpack alliance veranstaltet worden war, feierten die Sonderthemen innovationparc und SAVE FOOD vielbeachtete Premieren. Daher wartet auch in 2018 wieder während der gesamten Messedauer ein umfangreiches innovationparc-Konferenzprogramm auf die Besucher. Für den 23. Januar, den ersten Messetag, ist ein Slot zum Thema SAVE FOOD angesetzt, der sich unter anderem mit dem Thema verlängertes Shelve Life durch clevere Verpackung(stechnologie) auseinandersetzt. Am folgenden Tag spielt das Thema Industrie 4.0 eine zentrale Rolle. Der Verband Deutscher Maschinen und Anlagenbau (VDMA) beschäftigt sich hier mit Herausforderungen und Wissen rund um das Trendthema, das auch zur letzten interpack in Düsseldorf viel Aufmerksamkeit auf sich zog. Am vorletzten Messetag geht es um flexible Verpackungen – zunächst in einem Vortrag von Flexibel Packaging Europe (FPE) über aktuelle Trends sowie anschließend in einem von Danaflex und dem Magazin publish gestalteten Slot um „Digital Innovations for Packaging and Labelling“. Am letzten Messetag werden schließlich die Probleme der professionellen Ausbildung in der Verpackungsindustrie beleuchtet.

Zusätzlich zum Programm des innovationparc gestaltet die Nissa Group am 24. Januar ein eintägiges Event, in dessen Rahmen sich Besucher über die Angebote von Hewlett-Packard für die Verpackungsindustrie informieren können. Die Veranstaltung findet vornehmlich in russischer Sprache statt.

Insgesamt werden rund 850 Unternehmen zur upakovka und der parallel ausgerichteten interplastica – International Trade Fair Plastics and Rubber ausstellen. Die upakovka findet erneut in der Halle Forum, eine der größten auf dem Messegelände, statt. Somit finden Besucher das gesamte Angebot für die Verpackungsbranche und die verwandte Prozessindustrie wieder gebündelt unter einem Dach. Besucher können sich ab sofort kostenlos für die upakovka 2018 vorab registrieren.

Über die Firma
Messe Düsseldorf GmbH
Düsseldorf
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!