Ilse Aigner eröffnet Competence Center Schreiner Digital Solutions

Symbolische Eröffnung des Competence Centers Schreiner Digital Solutions durch die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zusammen mit Geschäftsführer Roland Schreiner (rechts) und Robert Weiss, Leiter Technologie- und Innovationsmanagement. (Foto: Schreiner Group)
Symbolische Eröffnung des Competence Centers Schreiner Digital Solutions durch die bayerische Wirtschaftsministerin Ilse Aigner zusammen mit Geschäftsführer Roland Schreiner (rechts) und Robert Weiss, Leiter Technologie- und Innovationsmanagement. (Foto: Schreiner Group)

Ilse Aigner machte sich ein Bild von den innovativen Geschäftsmodellen auf Basis funktionaler Hightech-Etiketten und gratulierte mit einem Grußwort: „Die Digitalisierung ändert alles. Deswegen braucht jedes Unternehmen in Bayern eine digitale Strategie, gerade auch mittelständische Betriebe. Ich möchte, dass wir die Möglichkeiten digitaler Anwendungen nicht nur für uns nutzen, sondern dass wir zum Vorreiter der Digitalisierung werden. Die Schreiner Group, als traditionsreiches und innovatives Familienunternehmen, setzt mit ihrem Competence Center Schreiner Digital Solutions ein wichtiges Zeichen für die Digitalisierung im bayerischen Mittelstand.“

Der deutsche Mittelstand steht vor zwei Herausforderungen: der digitalen Transformation und dem Fachkräftemangel. Das Familienunternehmen Schreiner Group in Oberschleißheim bildet da keine Ausnahme. Aber der Hersteller von Funktionsetiketten für Pharma- und Automobilindustrie befindet sich nicht nur selbst in der Transformation, sondern ist auch ein wichtiger Partner für viele andere Unternehmen auf dem Weg in die digitale Zukunft.

Kundenunterstützung bei digitaler Transformation

Einen besonderen Meilenstein dieser Entwicklung feierte die Schreiner Group am 21. Februar 2018: Roland Schreiner, Geschäftsführer in dritter Generation, eröffnete mit einem Festakt das Competence Center Digital Solutions. Ehrengast der Veranstaltung war Bayerns Wirtschaftsministerin Ilse Aigner, die die Entwicklung des innovativen Unternehmens in ihrer Rede lobte: „Innovationen und der Mut zur Veränderung sind es, was unsere Unternehmen auszeichnet. Mit Bayern Digital haben wir ein umfassendes Maßnahmenbündel geschnürt, um die Betriebe auf ihrem Weg in das digitale Zeitalter zu unterstützen. Zusammen mit engagierten Unternehmern schaffen wir damit die Voraussetzung für Wachstum und Wohlstand auch in Zukunft.“

Roland Schreiner unterstreicht die Relevanz des neuen Servicebereichs: „Im Mittelpunkt all unseres Handelns stehen die Kunden. Künftig wollen wir sie nicht nur mit Top-Qualität, Innovation und Zuverlässigkeit begeistern, sondern auch ein starker Partner auf dem Weg in die digitale Datenwelt sein. Dank unseres neuen Competence Centers können wir sie künftig noch besser dabei unterstützen, die Chancen des neuen Zeitalters zu nutzen.“ Die Mitarbeiter des Bereichs werden gemeinsam mit den Kunden auf Basis von Hightech-Labels der Schreiner Group digitale Gesamtlösungen und neue Geschäftsmodelle entwickeln. Beispielsweise lässt sich in ein Label ein elektronischer Manipulationsnachweis integrieren, der sich mit einem NFC-fähigen Smartphone auslesen lässt. Dahinter steckt ein digitales Informationssystem, welches den Manipulationszustand erkennt und relevante Zusatzinformationen wie Produkthinweise oder Monitoring-Funktionen wie Geotracking ermöglicht.

Fachkräfte: Motor des Wachstums

Den Erfolg des Unternehmens – 40 Prozent mehr Jahresumsatz binnen 5 Jahren – ermöglichen vor allem die rund 1.100 Mitarbeiter der Schreiner Group. Daher begegnet das Unternehmen dem Fachkräftemangel auf vielen Ebenen. Beispielsweise wurde es 2016 mit dem Preis „Erfolgreich.Familienfreundlich“ für seine familienfreundliche Unternehmenskultur geehrt. Nichtsdestotrotz ist es eine Herausforderung, stets die richtigen Mitarbeiter zu finden. Personalleiter Jan Benedict bekräftigt: „Durch die Digitalisierung haben sich auch die Aufgabenfelder gewandelt. Heute suchen wir nicht nur verstärkt Drucker, Medientechnologen und Maschinenführer, sondern auch Implementation Manager für digitale Lösungen, IT-Consultants und Projektingenieure mit Vertriebsorientierung, die zum Gelingen der Projekte beitragen.“

Abgerundet wurde der Festakt durch eine Betriebsführung, bei der sich Ministerin Aigner ein Bild von der modernen Produktion und den dort hergestellten Funktionsetiketten machen konnte.

Über die Firma
Schreiner Group GmbH & Co. KG
Oberschleißheim
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!