-

Wie werden aus Kunden- oder Marktanforderungen neue Produkte oder Lösungen? Und wie geht SSI Schäfer mit neuen Herausforderungen und Anforderungen an die Intralogistik um? Das Know-how bezüglich der Industrie und der unterschiedlichen Kunden und die Produktkompetenz ermöglichen es SSI Schäfer, innovative und maßgeschneiderte Lösungen zu entwickeln.

Anzeige
Das Navette steigert die Effizienz bei der Lagerung und Kommissionierung von Tablaren, Behältern oder Kartons in vollautomatischen Lagern. (Foto: SSI Schäfer)

Das Navette steigert die Effizienz bei der Lagerung und Kommissionierung von Tablaren, Behältern oder Kartons in vollautomatischen Lagern. (Foto: SSI Schäfer)

Wir wollen den Markt überraschen, kündigt Harrie Swinkels, CEO des Intralogistikanbieters aus Neun­kirchen bei Siegen, auf einer Pressekonferenz Ende Januar 2018 an und fährt fort: „Wir haben uns von einem System- zu einem Lösungsanbieter entwickelt.“ Das Unternehmen im Wandel setzt auf IT-Kompetenz. „Mittlerweile arbeitet jeder Zehnte der insgesamt 10.000 Mitarbeiter im Bereich IT.“ Das Unternehmen mit einem jährlichen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro investiert zwischen drei und vier Prozent in Forschung und Entwicklung.

SSI Schäfer hat sich auf sechs Marktsegmente spezialisiert: Fashion, Körperpflege und Kosmetik, Industrie, Einzel- und Großhandel, Lebensmittel und Getränke sowie Lebensmitteleinzelhandel. Die Segmente werden von spezialisierten Teams betreut: „Unsere Mitarbeiter sprechen die Sprache des Kunden, kennen und verstehen die Herausforderungen der Branche und entwickeln maßgeschneiderte Lösungen“, erklärt Swinkels. Die Lösungen orientieren sich an allen Anforderungen der Praxis: Store Delivery, E-Com sowie Multi-Channel-Operations.

Im Bereich Lebensmitteleinzelhandel bietet SSI Schäfer die gesamte Range von manuellen, halbautomatischen sowie vollautomatisierten Lösungen an. Dabei werden alle Größen von Logistikzentren berücksichtigt. Das SCP 3-D-Matrix-System ist dabei ein besonders anpassungsfähiges automatisiertes Case-Pick-System und kann individuell auf die Bedürfnisse des Kunden abgestimmt werden. Die Standard-Baukastenmodule werden je nach kundenspezifischen Anforderungen adaptiert und erfüllen so die Besonderheiten der Segmente Food, Non-Food oder Tiefkühlartikel – von temperaturgeführten Waren bis hin zu sonstigen Handelswaren.

Auch auf dem Gebiet der Hängeförder- und Einlagerungstechnik kann der Marktführer mit einigen neuen Entwicklungen aufwarten. Mit dem Mehrebenen-Shuttle-System Schäfer Lift & Run (SLR) bietet SSI Schäfer eine wirtschaftliche Lösung für das Handling von Paletten im Kanallager. Die Besonderheit des Systems: Das Lagergerät SLR besteht aus einem Verschiebewagen mit Hubeinrichtung für das extrem flexible Lastaufnahmemittel Schäfer Orbiter. Das SLR fährt auf zwei Schienen und benötigt daher keine obere Führungsschiene. Die Geräte können zudem übereinander eingesetzt werden, sodass das SLR einfach auf spezifische Kundenbedürfnisse skalierbar ist. Die Zu- und Abfuhr der Paletten erfolgt über Vertikallifte. SLR und Lifte zusammen bilden das Schäfer Lift-&-Run-System, mit dem die Lagerkapazität erhöht und die Effizienz der Logistiklösung gesteigert werden kann. Das Shuttle-System ist skalierbar und kann mit allen Palettengrößen umgehen – selbst im Tiefkühlbereich.

Auch das Schäfer Tray System (STS) ist ein Mehrebenen-Shuttle-System und eignet sich für die optimierte Lagerung von Palettenlagen im Regal bei minimalen Freiräumen. Das STS ist ein System zur Lagerung ganzer Palettenlagen auf Trays und zur Kommissionierung einzelner Verpackungseinheiten. Mit mehreren STS-Fahrzeugen übereinander angeordnet kann das Lager sehr effizient und mit hoher Durchsatzleistung genutzt werden. Trotz der kompakten Lagerung in Lagen erlaubt das System dank eines speziellen Liftsystems – des sogenannten Casewheelers – den Einzelzugriff auf Verpackungseinheiten. Je Fahrzeug sind zwei Lastaufnahmemittel mit einer Ziehvorrichtung installiert. Daraus resultieren sehr kurze Lastspiele und minimale Erfordernisse an die Freiräume im Regal. Dieses effektive Konzept ermöglicht innovative Logistiklösungen.

Das Navette steigert die Effizienz bei der Lagerung und Kommissionierung von Tablaren, Behältern oder Kartons in vollautomatischen Lagern. In Verbindung mit der 3-D-Matrix Solution sind heute Durchsatzleistungen möglich, die bisher unerreichbar schienen. Navette-Heber fungieren bei diesen Lösungen als Bindeglied zwischen der Fördertechnik und den einzelnen Navette-Fahrebenen und sind in ihrer Positionierung und Anzahl in der Lagergasse frei wählbar. Ein Konstruktionsmerkmal ist die Ausstattung mit zwei übereinander angeordneten Lastaufnahmemitteln, etwa Kartongreifern. Das Navette ist im Gegensatz zu Einebenen-Shuttles in der Lage, im Betrieb wirkliche Doppelspiele zu realisieren. Das minimiert die Fahrzeiten und führt zu einer Verdoppelung der Prozesseffizienz. Das Cuby ist das Einebenen-Shuttle-System in der SSI-Schäfer-Shuttle-Familie. Es besteht aus mehreren Standardmodulen: Regal, Heber, einem Cuby-Shuttle pro Lagerebene, einem Shuttle-Kran auf der Rückseite, den Wartungsbühnen sowie der Steuerungs- und Lagerverwaltungssoftware. Die zum Patent angemeldete Nutzung der Regaltiefenauflage zur Führung des Lastaufnahmemittels ist einzigartig. Ein skalierbares Hebersystem mit Doppelstockfunktion gewährleistet hohe Leistung und zugleich kompakte Anlagenlayouts.

Der SSI Carrier ist ein System, das mit einem einzigen Antrieb fünf verschiedene Funktionen erfüllt: Fördern, Stauen, Verteilen, Puffern und Sortieren. (Foto: SSI Schäfer)

Der SSI Carrier ist ein System, das mit einem einzigen Antrieb fünf verschiedene Funktionen erfüllt: Fördern, Stauen, Verteilen, Puffern und Sortieren. (Foto: SSI Schäfer)

Ganz einfach stauen, puffern, verteilen und sortieren

SSI Schäfer hat das Produktangebot durch ein hochkompaktes und multifunktionales Fördersystem für Waren mit einem Gewicht von bis zu drei Kilogramm ergänzt. Das SSI Carrier System besteht aus dem universellen Carrier als Ladungsträger, einem Umlauf- und einem Stauförderer, den Weichen sowie ergonomisch optimierten Arbeitsplätzen zur Be- und Entladung der Carrier. Der Träger vereint ein gemeinsames Antriebssystem mit fünf verschiedenen Funktionen in sich: Transportieren, Stauen, Verteilen, Puffern und Sortieren.

Der SSI Mover ist das Produkt für E-Commerce- und Batch-Pick-Anwendungen für Einzelprodukte mit einem Gewicht von bis zu zehn Kilogramm. Der SSI Mover wurde mit dem Ziel entwickelt, eine Lösung für E-Commerce jenseits leichter Waren zu bieten. Darüber hinaus eignet er sich insbesondere zum automatischen Puffern und Sequenzieren. Das System macht sich die Schwerkraft zunutze und ist dadurch kosten- und energieeffizient. Als Einsatzorte kommen zum Beispiel Automotive, Elektronik oder Food infrage.

Unternehmen

SSI SCHÄFER Fritz Schäfer GmbH

Fritz-Schäfer-Straße 20
57290 Neunkirchen/Siegerland
Deutschland

Zum Firmenprofil