Home News Unternehmen Tetra Pak meldet mehr als halbe Milliarde Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen

Meilenstein erreicht

Tetra Pak meldet mehr als halbe Milliarde Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen

Mit dem weltweit ersten ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigten Getränkekarton hat Tetra Pak einen umweltfreundlichen Verkaufsschlager gelandet. (Bild: Tetra Pak)
Mit dem weltweit ersten ausschließlich aus nachwachsenden Rohstoffen gefertigten Getränkekarton hat Tetra Pak einen umweltfreundlichen Verkaufsschlager gelandet. (Bild: Tetra Pak)

Diesen Meilenstein verkündete das Unternehmen im Museum of Brands in London, wo die Verpackung in einer neuen Nachhaltigkeitsausstellung präsentiert wird. Die bio-basierte Tetra Rex Verpackung wurde im Oktober 2014 eingeführt und wird ausschließlich mit Karton aus Forest Stewardship Council (FSC) zertifizierten und kontrollierten Quellen sowie Kunststoffen aus Zuckerrohr hergestellt. Alle Rohstoffe sind bis zu ihrem Ursprung rückverfolgbar.

Nachhaltige Lösung gegen Umweltverschmutzung

Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen sind ein wichtiger Baustein im Kampf gegen Umweltverschmutzung. Nachwachsende Rohstoffe regenerieren sich im Lauf der Zeit auf natürlichem Wege und ermöglichen die Abkehr von erdölbasierten, fossilen Rohstoffen, reduzieren die Umweltbelastung und verbessern die Ressourceneffizienz.

Christina Chester, Produkt Director bei Tetra Pak, erklärt: „Wir freuen uns sehr über die zunehmende Beliebtheit von bio-basierten Tetra Rex Verpackungen bei unseren Kunden. Verpackungen, die komplett aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt werden, sind nicht nur gut für unseren Planeten, sondern auch für Marken, die sich durch mehr Umweltschutz und Nachhaltigkeit von ihren Mitbewerbern abgrenzen wollen. Da sich alle verwendeten Materialien bis zu ihren pflanzlichen Ursprüngen zurückverfolgen lassen, können die Verbraucher sicher sein, dass sie eine Verpackung in den Händen halten, die komplett aus Pflanzen hergestellt wurde.“

Angebot zur richtigen Zeit

Chris Griffin, CEO beim Museum of Brands, kommentiert: „Es ist schön, von den bedeutenden Fortschritten zu hören, die Tetra Pak bei der Einführung von Verpackungen aus nachwachsenden Rohstoffen macht. Das Angebot einer nachhaltigeren Verpackung kommt zu einem Zeitpunkt, zu dem die Umweltverträglichkeit eine wichtige Rolle für die Verbraucher spielt und die Menschen ökologisch sinnvolle Entscheidungen treffen wollen.“

Die Ausstellung zu nachhaltigen Verpackungen wurde am 22. Februar in London im Museum of Brands eröffnet und zeigt eine Auswahl von Initiativen, mit deren Hilfe sich die Umweltbelastung durch Verpackungen reduzieren lässt.

Über die Firma
Tetra Pak GmbH & Co. KG
Hochheim a. Main
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!