-

Bei der Etikettendrucker-Serie Squix von Cab folgt das Modell für Druckbreiten bis zwei Zoll auf die Vier-Zoll- und Sechs-Zoll-Geräte. Außerdem präsentiert das Unternehmen mit dem Etikettendrucker Mach 4 die neue Generation der Toploader.

Anzeige
Foto: Cab

Etikettendrucker Mach 4 (Foto: Cab)

Die Squix 2 sind als 300-dpi-Geräte (Druckgeschwindigkeit bis 250 mm/s) oder 600-dpi-Geräte (Druckgeschwindigkeit bis 150 mm/s) erhältlich. Sie lassen sich schnell und einfach mit Modulen für die automatische Etikettenübergabe, Lichtschranken zum Erkennen der Etikettenposition, Schneidemessern zum Vereinzeln der Etiketten sowie mit weiteren Tools erweitern. In allen Druckern ist der derzeit schnellste Prozessor am Markt verbaut. Nach dem Druckanstoß ist innerhalb von einer Sekunde die erste Zeile auf das Etikett gedruckt. Ausschlaggebend für diese Zeit ist das Zusammenspiel aus intelligenter Firmware-Architektur, schlank ausgestalteter Programmiersprache und hoch performanter CPU.

Die neue Generation der Toploader, der Etikettendrucker Mach 4, kommt mit der Leistungskraft der Squix-Reihe daher: 800 MHz stehen als Prozessortakt zur Verfügung. Es lassen sich Druckgeschwindigkeiten bis 300 mm/s erzielen. Je nach Druckauflösung sind Druckbreiten bis 108,4 mm möglich. Das bewährte Prinzip, die Materialien von oben zentriert in das Gerät einzulegen, wird fortgeführt. Damit benötigen diese Drucker beim Öffnen des Gerätedeckels seitlich keine Fläche. Die zentrierte Materialführung erübrigt Justagen.

Aussteller für:

  • Geräte und Systeme zur Produkt- und Verpackungskennzeichnung

Logimat:

Halle 6, Stand D06

Unternehmen

cab Produkttechnik GmbH & Co. KG

Wilhelm-Schickard-Str. 14
76131 Karlsruhe
Deutschland

Zum Firmenprofil