-

Metsä Board nimmt eine neue Kartonqualität mit Ökobarriere ins Programm auf. Das neue, innovative Material mit spezieller Barrierebehandlung ist biobasiert, recycelbar und biologisch abbaubar. Es wurde gezielt für Anwendungen im Bereich Foodservice entwickelt. Neben seinen Nachhaltigkeitsvorteilen erzielt das neue Produkt auch Effizienzsteigerungen beim Druck und bei der Weiterverarbeitung.

Anzeige
(Foto: Metsä Board)

(Foto: Metsä Board)

Der Markt verlangt klar nach der Entwicklung von innovativen Kartons mit biobasierten Barrieren als Alternative zu fossilen Barrieren. Die neue Kartonqualität mit Ökobarriere, Pro FSB EB1, ist ein einzigartiges, biologisch abbaubares Produkt mit einer speziellen biobasierten Barrierebehandlung ohne Fluorchemikalien. Die neue Kartonqualität mit Ökobarriere eignet sich für Lebensmittel, die eine Fettbarriere bis in Höhe des KIT-Werts 5 erfordern. Die Barrierewirkung lässt sich durch das Aufbringen weiterer Lackschichten bei der Weiterverarbeitung noch erhöhen. Daraus ergibt sich ein beträchtliches Potenzial zur Effizienzsteigerung, da sich die Barrierefunktion, anders als bei Karton ohne spezielle Barrierebehandlung, bereits durch Aufbringen einer einzigen Lackschicht steigern lässt.

Das finnische Weiterverarbeitungsunternehmen Offset Kolmio Oy verwendet die neue Kartonqualität mit spezieller Barrierebehandlung zur Herstellung einer Baguetteverpackung für die finnische Handwerksbäckerei Huovisen Leipomo. Das Unternehmen konnte die Druckkosten ohne Kompromisse bei der Qualität oder der Barrierefunktion des Materials senken. Die Druckmaschinenzeit für die Barrierebehandlung wurde um 50 Prozent reduziert, und dank der speziellen Barrierebehandlung wurde 65 Prozent weniger Lack benötigt. Der atmungsaktive Karton ist zudem formstabil und hält das gefüllte Baguette frisch.

Der Pro FSB EB1 ist ein leichtgewichtiger Karton, der in Flächengewichten von 195 g/m2 bis 290 g/m2 erhältlich ist (alle Schichten vollverleimt). Er kann beidseitig hochwertig bedruckt werden und eignet sich dabei sowohl für den Offset- als auch den Flexodruck. Die gleichbleibende Qualität des neuen Kartons sorgt für ein hervorragendes Verhalten bei der Weiterverarbeitung. Das Material kann mit normalen Dispersionsklebern oder Heißleim verklebt werden.

Das neue Produkt ist sicher für den direkten Lebensmittelkontakt und ist frei von optischen Aufhellern. Es ist mit PEFC- oder FSC-Zertifizierung erhältlich. Das Material kann über konventionelle Recycling-Systeme vollständig wiederverwertet werden.

 

Technische Details

  • Fettbarriere
  • vollständig wiederverwertbar
  • von 195 g/m2 bis 290 g/m2

Unternehmen

Metsä Board

Revontulentie 6
2020 Metsä
Finnland

Zum Firmenprofil