Produktinspektion

Witt erweitert Leak-Master Easy-Modellreihe

Foto: Witt
Foto: Witt

Damit bietet der Hersteller Witt-Gasetechnik nun bereits sechs verschiedene Kammergrößen und ermöglicht die Dichtheitsprüfung von Verpackungen und Bauteilen in unterschiedlichen Maßen. Das Dichtheits-Prüfsystem findet selbst kleinste Leckagen in Produkten, Verpackungen oder Bauteilen. Dazu gehören verpackte Lebensmittel mit oder ohne Schutzatmosphäre, Pharmaprodukte oder auch elektronische Bauteile, wie etwa Leuchten in der Automobilindustrie. Das Prüfverfahren ist laut Anbieter einfach, aber höchst effektiv: Der Prüfling kommt in die mit Wasser gefüllte Kammer. Mittels Venturidüse wird der Luftraum über dem Wasserspiegel evakuiert. Durch den entstehenden Unterdruck tritt an undichten Stellen Luft oder Füllgas aus und perlt gut sichtbar nach oben. Der große Vorteil dieses Verfahrens: Der Qualitätstester kann schnell und einfach feststellen, ob und wo eine Undichtigkeit besteht. Veränderungen im Herstellungs- oder Verpackungsprozess lassen sich dann einleiten. Die nun vorgestellte neue Kammergröße 1.5 hat das Unternehmen aus den Rückmeldungen seiner Kunden abgeleitet. Die neue Messkammer hat ein Fassungsvermögen von nur knapp 23 l, fast 10 l weniger als die bisherige, höhere Standardkammer bei gleicher Grundfläche.

Technische Details

  • Messkammer mit 23 l Volumen
  • elektronische Steuerung optional
  • Touchscreen
Über die Firma
Witt-Gasetechnik GmbH & Co KG
Witten
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!