Packmittel

Tana-Chemie setzt auf Flaschen aus HDPE-Rezyklat

Seit 2015 setzt der Mainzer Hersteller für professionelle Reinigungsmittel, Tana-Chemie,  HDPE Rezyklat aus dem Gelben Sack bei seinen green care Professional Verpackungen ein. Mit der Nutzung dieser wertstofflich bisher kaum beachteten Quelle wird eine umfassende Lösung für Kreislaufwirtschaft umgesetzt. Über 4,3 Millionen Flaschen aus 100 % rHDPE für die Marken green care Professional und emsal liefen aus der von Werner & Mertz gegründeten Recyclat-Initiative seitdem vom Band.

Mehr als 150 Millionen Flaschen aus Kunststoff-Rezyklat

Zusammen mit den PET-Flaschen der schon 2012 initiierten Recyclat-Initiative erreicht die Werner & Mertz-Gruppe gemeinsam mit ihren Partnern die Anzahl von über 150 Millionen Kunststoffflaschen aus recyceltem Kunststoff. Der Hersteller von Reinigungsmitteln der Marken Frosch, emsal und green care Professional ist damit nach eigenen angaben weltweit führend bei 100 % recycelten Kunststoffverpackungen.

Kreislauf HDPE-Rezyklat. (Abb.: Tana)
Kreislauf HDPE-Rezyklat. (Abb.: Tana)

Werner & Mertz hat die Notwendigkeit einer echten Kreislaufwirtschaft bereits frühzeitig erkannt. Mit der 2012 begonnenen Rezyklat-Initiative findet der Kreislauf von PET Kunststofflaschen und nachhaltigen Reinigungslösungen auch in der B2BBranche eine sinnvolle Fortsetzung. So greift Tana-Chemie auf die Kompetenz und Erfahrung von Werner & Mertz zurück, als sie 2016 für die green care Professional-Produktlinie die weltweit erste 1-Liter Flasche aus 100 Prozent recyceltem HDPE-Material aus der haushaltsnahen Sammlung Gelber Sack entwickelt. Anlässlich der Interclean im Mai 2018 wird das Unternehmen den weltweit ersten 5-Liter Kanister der Marke green care Professional aus 50 Prozent recyceltem HDPE vorstellen. Mit dieser Innovation betreten die Verpackungsentwickler der Rezyklat-Initiative Neuland: So gelang es erstmals, Kunststoffbehälter dieser Größe mit hohem Rezyklat-Anteil zu fertigen, die in ihren Materialeigenschaften denen aus Virgin Material ebenbürtig sind. Der Recyclat-Anteil der Kanister stammt je zur Hälfte aus Kunststoffabfällen dem Gelben Sack und anderen Quellen.
Die Verschlüsse der Ein-Liter-Flasche aus Polypropylen (PP) werden bereits zu 100 Prozent aus wiedergewonnenen Wertstoff der Quelle Gelber Sack hergestellt. Tana-Chemie wird seine Verpackungen in allen Segmenten im Laufe des Jahres mit PPund HDPE-Rezyklaten anpassen.

Über Tana-Chemie


Die Tana-Chemie GmbH, Professional-Sparte von Werner & Mertz, bietet ein umfassendes Programm an maßgeschneiderten Lösungen bei Reinigung und Desinfektion für professionelle Anwender in Bereichen wie Gebäudereinigung, Gesundheitswesen, Hotellerie, Gastronomie und Catering. Produziert wird an den nach strengsten EU-Kriterien EMAS-zertifizierten Standorten Deutschland und Österreich. Als Teil einer ganzheitlich nachhaltigen Firmenphilosophie hat das Unternehmen entlang der gesamten Wertschöpfungskette wegweisende Standards in den Bereichen Ökologie, Ökonomie und Soziales verankert. Das Familienunternehmen Werner & Mertz steht seit 150 Jahren für Kompetenz in den Bereichen Reinigung, Pflege und Werterhaltung.

Über die Firma
Werner & Mertz GmbH
Mainz
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!