Anzeige
Geschäftszahlen 2017

August Faller ist auf Wachstumskurs

Anzeige
Dr. Daniel Keesman, Sohn einer deutschen Mutter und eines niederländischen Vaters, wurde in New York geboren und ist deswegen immer noch Amerikaner. Seit jetzt zehn Jahren gehört er zum Gesellschafterkreis des qualitätsorientierten Pharmaverpackungsherstellers August Faller in Waldkirch. Zum brennenden Thema Industrie 4.0 sagt er: „Faller hat definitiv noch einiges vor.“ (Foto: August Faller)
Dr. Daniel Keesman, Sohn einer deutschen Mutter und eines niederländischen Vaters, wurde in New York geboren und ist deswegen immer noch Amerikaner. Seit jetzt zehn Jahren gehört er zum Gesellschafterkreis des qualitätsorientierten Pharmaverpackungsherstellers August Faller in Waldkirch. Zum brennenden Thema Industrie 4.0 sagt er: „Faller hat definitiv noch einiges vor.“ (Foto: August Faller)

Insgesamt will Faller ein Investitionsbudget in Rekordhöhe von 17,8 Mio. Euro einsetzen; das entspricht 13,8 Prozent des geplanten Umsatzes. In den deutschen, dänischen und polnischen Produktionsstandorten investiert die Gruppe in Druck- und Weiterverarbeitungsmaschinen und in die Aufrüstung der Produktionskapazität. Mit der neuen UV Offset-Druck-Maschine im Werk Hvidovre, Dänemark, die ab Mai 2018 in Betrieb geht, baut Faller seine Marktposition für Sekundärverpackungen für die Pharma- und Healthcare-Branche in Nordeuropa weiter aus.

„Wir tragen mit der Investition in unseren Standort Hvidovre den positiven Entwicklungen hinsichtlich Markterfolg und betrieblicher Leistung Rechnung und schaffen die Basis für weiteres Wachstum. Mit der neuen Maschine können wir die Lieferperformance für unsere Kunden noch weiter steigern“, erklärt Dr. Daniel Keesman, geschäftsführender Gesellschafter bei August Faller.

Joint Venture mit kanadischem Partner Bellwyck

Mit der Gründung des Joint Ventures von August Faller und der kanadischen Bellwyck, der Bellwyck Faller Pharmaceutical Services mit Sitz in Großbeeren, kann der auf Verpackungsdienstleistungen für Arzneimittel spezialisierte Standort sein Angebot ausweiten und zusätzlich Dienstleistungen für die Verpackungslogistik Klinischer Studien anbieten. „Mit dem 2017 gegründeten neuen Gemeinschaftsunternehmen wollen wir uns bei unseren Kunden in Europa nachhaltig als Partner für maßgeschneiderte Angebote zu allen Fragestellungen hinsichtlich Verpackungslogistik und -dienstleistungen für Pharmaverpackungen und Klinische Studien etablieren“, betont Jürgen Hendricks, Geschäftsführer der Bellwyck Faller Pharmaceutical Services.

Print on Demand durch digitale Prozesse

Auf der Prozessebene stehen vor allem die Weiterentwicklung innovativer digitaler Geschäftsmodelle und die weitere Vernetzung mit Kunden im Fokus. Ein Beispiel dafür ist die kürzlich gegründete Tochtergesellschaft Digital Packaging Service (DPS) mit Sitz in Worms, Deutschland. Faller setzt hier als erster der Branche vollständig auf ein digitales Geschäftsmodell über alle Prozessstufen hinweg: Künftig ist es möglich, Standardfaltschachteln in Klein- und Kleinstmengen bedarfsgerecht schnell und preisgünstig online zu bestellen. Deutlich kürzere Bestell-Vorlaufzeiten und geringere Rüstkosten sind die Folge. Das Angebot richtet sich an die Pharma- und Healthcare-Industrie aber auch an Hersteller anderer Branchen, wie der Konsumgüter- und Lebensmittelindustrie.

Ausgezeichnete Ideen

 „Wir wollen erster Ansprechpartner für alle Komponenten der Sekundärverpackung in der Pharmabranche sein und die Versorgung der Arzneimittelhersteller mit innovativen Packmitteln in Zukunft noch bedarfsgerechter und effektiver gestalten“, erklärt Dr. Michael Faller, geschäftsführender Gesellschafter bei Faller. Die Verpackungslösung „Pharma Compliance Pack“ unterstützt Patienten beispielsweise bei der korrekten Einnahme von Arzneimitteln und trägt durch die Kombination mit einem Leporello-Etikett den Anforderungen nach mehr Platz für Informationen Rechnung. Für das bereits 2016 mit dem deutschen Verpackungspreis und 2017 mit dem Pharmapack Award prämierte Produkt erhielt das Unternehmen 2018 nun die vierte Auszeichnung: den German Design Award 2018 in der Kategorie „Packaging“ (Verpackung).

Um das Potenzial von „Smart Packaging“ zu verdeutlichen, hat August Faller jüngst auf der Pharmapack 2018 in Paris drei innovative Faltschachtel-Prototypen präsentiert. Dazu gehörten die „Intelligente Faltschachtel mit Füllstandmessung“, dem sogenannten „Level Indicator“, oder einer Verpackung, die über eine elektronische Tabletten-Zählvorrichtung verfügt.

Über die Firma
August Faller GmbH & Co. KG
Waldkirch
Newsletter

Das Neueste von
neue verpackung direkt in Ihren Posteingang!